Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 20.000 Gäste zum Karli-Beben in Leipzig erwartet – Straße ab 15 Uhr gesperrt
Leipzig Lokales 20.000 Gäste zum Karli-Beben in Leipzig erwartet – Straße ab 15 Uhr gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 20.04.2017
Impression vom „Marktbeben“ anno 2016.  Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

 Einstmals als Lebenszeichen trotz Großbaustelle gestartet, ist das „Karli-Beben“ inzwischen zu Leipzigs größtem Straßenfest angewachsen. Am kommenden Samstag findet die Sause entlang der Südmagistrale inzwischen zum siebenten Mal statt und wird voraussichtlich wieder 20.000 Menschen anlocken. Von 10 Uhr bis Mitternacht laden Gastronomen, Händler und Initiativen zum Essen, Trinken, Tanzen und Mitfeiern ein. Ab Nachmittag ist die Karl-Liebknecht-Straße auch komplett für den Verkehr gesperrt.

Gut 30 Veranstaltungsorte stehen im offiziellen Programm – dazu kommen gewöhnlich noch weitere Angebote von Anrainern. Bereits ab Vormittag gibt es in den Geschäften entlang der Karl-Liebknecht-Straße Sonderaktionen – so kann im „RothStift“ (Karli 8) am Glücksrad gedreht und Popcorn genascht werden, in der Buchhandlung „Wörthersee“ (Petersteinweg 7) liest Kinderbuchautorin Miriam Zedelius und auf dem Gelände der Feinkost (Karli 36) öffnet das „feine Marktbeben“, eine Art Kleinkunstflohmarkt.

Spätestens ab 11 Uhr wird beim Karli-Beben auch musiziert, beispielsweise auf der Straßenbühne der Uptown Coffebar (Karli 5), wo zudem Puppentheater und Trommelgruppe ihr Bestes geben. Nach 15 Uhr, wenn die Straße abgesperrt ist, verwandelt sich die Magistrale dann in ein pulsierendes Musikfest mit zahlreichen Bühnen.

Vielfältiges Musikprogramm – Quizrunde bei der LVZ

Vor dem Flower Power (Karli 3) spielen etwa Smoke on The Daughters ab 18 Uhr Evergreens, am Wasserbettenstudio (Karli 30) sind ab 16 Uhr unter anderem Cereals und L.E. Soulfuckers zu sehen, am Volkshaus (Karli 32) laden ab 21 Uhr The Sixpickles und Solid Ground zur Retroparty, im Karli 68 (ebenda) setzen Laszlo & Co auf Rockmusik und auf der Feinkost wollen um 20 Uhr Protokumpel mit Electropunkpop begeistern. Wer es etwas ruhiger mag und dazu auch noch sein Wissen testen möchte, geht ab 17 Uhr zum Kneipenquiz „What the FAQ“ ins Café Satz im LVZ-Foyer (Petersteinweg 19). Mitmachen kann, wer ein Smartphone hat, schnell ist, clever lügen und gut schätzen kann. Ab 21.30 Uhr geht dann im Medienhaus die Party los – mit DJ Dirk Duske an den Turntables.

Zwischendrin gibt es jede Menge Köstlichkeiten, wie zum Beispiel frische Waffeln bei Feinkost Kretschmar (Karli 55), Craftbier vom Fass in der Getränkefeinkost (Härtelstr. 23) sowie Rhabarber- und Melonenlikör in der Connewitzer Likörfabrik neben dem Volkshaus.

Spätestens ab 24 Uhr ist die Party auf der Straße dann überall vorbei, versichern die Veranstalter. Anschließend geht es in den Clubs weiter.

Mehr zum Karli-Beben: https://www.facebook.com/karlibeben

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So frostig war es in der Nacht zum 20. April in der Messestadt seit mindestens 45 Jahren nicht mehr. Am Flughafen Leipzig/Halle wurde mit -2,4 Grad ein neuer Kälterekord aufgestellt. Im Erzgebirge sanken die Temperaturen sogar auf bis zu minus sieben Grad.

20.04.2017

Viele ehemalige Industrieanlagen in Leipzig sind dem Verfall preisgegeben, in anderen zieht neues Leben ein. In einer sechsteiligen Serie zeigen wir die letzten „Lost Places“ der Stadt. Im zweiten Teil besuchen wir die alte Fabrik von Philipp Swiderski in Kleinzschocher.

25.04.2017
Lokales Verhandlung im Verwaltungsgericht - Streit um Fahrverbot in Leipzigs Harkortstraße

Die Harkortstraße ist in Leipzig ein sogenannter Hotspot: Dort sind die Schadstoffwerte, die der Autoverkehr erzeugt, besonders groß. Deshalb wird seit Jahren über Gegenmaßnahmen gestritten. Jetzt ist Anliegern der Kragen geplatzt.

22.04.2017
Anzeige