Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
200 Leipziger demonstrieren für günstige Mieten und alternative Wohnprojekte

200 Leipziger demonstrieren für günstige Mieten und alternative Wohnprojekte

Am Dienstagabend haben in Leipzig etwa 200 Menschen für den Erhalt eines Berliner Wohn- und Kulturprojektes protestiert. Dabei geht es um den „Schokoladen“ in Berlin-Mitte.

Voriger Artikel
Bund erweitert Liste rechtsextremer Morde – Leipziger Kamal K. als Nazi-Opfer anerkannt
Nächster Artikel
Leipzig ruft zur Teilnahme an Schweigeminute für Neonazi-Opfer auf

Ein Beispiel für die Verdrängung von sozial benachteiligten Mietern sei in der Windmühlenstraße in Leipzig zu finden, sagte Juliane Nagel, Stadträtin der Linken. (Archivbild)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Teilnehmer nutzten die Demonstration auch dazu, auf Probleme der Stadtentwicklung vor Ort aufmerksam zu machen.

Gegen 19.30 Uhr versammelten sich vor allem junge Leute in der Herderstraße in Connewitz, um über die Karl-Liebknecht-Straße bis zur Moritzbastei zu laufen. Dort fand um 21.15 Uhr die Abschlusskundgebung statt. Nach Angaben der Polizei verlief die Aktion friedlich.

Schokoladen ist ein Verein, welcher in Berlin in einem Haus ein Café betreibt und dort seit Jahren Konzerte und Lesungen veranstaltet. Zudem sind in dem Gebäude Ateliers von Künstlern untergebracht. Der Eigentümer der Immobilie wollte das 1990 besetzte Haus ursprünglich am Mittwoch räumen lassen. Dieser Termin wurde ausgesetzt. Bis Ende März soll eine neue Lösung zwischen Verein und Eigentümer gefunden werden.

Mit der Demonstration in Leipzig will die Leipziger Gruppe „Wir bleiben hier!“ das Projekt in Berlin unterstützen. Selbstorganisierte und nicht-kommerzielle Freiräume seien wichtig, sagte Juliane Nagel in einer Mitteilung der Veranstalter. Die Stadträtin der Linken in Leipzig hatte die Protestaktion angemeldet.

Nagel zufolge führt auch in Leipzig die Gentrifizierung, also die Aufwertung eines Stadtteils durch Sanierungen und den Zuzug von wohlhabenderen Mietern, zur Verdrängung von sozial benachteiligten Bewohnern. Als Beispiele nannte sie Wohnkomplexe in der Windmühlen- und Kantstraße. „In beiden Fällen stehen die von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft LWB an private Investoren verkauften Objekte vor der Sanierung.“ Mietsteigerungen werden die Folge sein, sagte die Stadträtin. Günstiger Wohnraum dürfte sich aber nicht nur auf die Plattenbauten an den Stadträndern beschränken.

rob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr