Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 22 Wachpolizisten beginnen in Leipzig ihren Dienst
Leipzig Lokales 22 Wachpolizisten beginnen in Leipzig ihren Dienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Die ersten Absolventen der Wachpolizei treten in Sachsen ihren Dienst an. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

- Die ersten Wachpolizisten haben offiziell ihren Dienst begonnen. Innenminister Markus Ulbig (CDU) überreichte am Mittwoch in Dresden den 47 Absolventen der dreimonatigen Ausbildung entsprechende Dokumente. Die Wachpolizei sei ein wichtiger Baustein der Sicherheitsarchitektur im Freistaat, sagte der Minister. „Sie wird die sächsische Polizei in Teilbereichen entlasten.“

Unter den 47 Wachpolizisten sind fünf Frauen. 25 von ihnen sollen in Dresden eingesetzt werden, 22 in Leipzig - vor allem zum Schutz von Flüchtlingsunterkünften und bei der Personenüberwachung. Sie sind zwar bewaffnet, haben aber weniger Kompetenzen als Polizisten. Unter anderem dürfen sie Personen überprüfen, Platzverweise aussprechen und unmittelbaren Zwang anwenden. Ihre Anstellung ist auf zwei Jahre befristet.

Die Wachpolizisten sollen personelle Engpässe überbrücken, da der geplante Stellenaufbau bei der Polizei wegen der langen Ausbildungszeiten Jahre in Anspruch nehmen wird. Am 2. Mai beginnt in Bautzen die Ausbildung der nächsten 100 Wachpolizisten. Insgesamt sollen es einmal 550 werden.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige