Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
25 Jahre Mauerfall: Was ist aus Pfarrer Christoph Wonneberger geworden?

25 Jahre Mauerfall: Was ist aus Pfarrer Christoph Wonneberger geworden?

Friedensgebete, Flugschriften, Montagsdemonstrationen - Christoph Wonneberger gehörte zu den prägenden Figuren der Friedlichen Revolution. Doch schnell wurde es ruhig um ihn.

Voriger Artikel
Unsichtbare Größe: Symposium zur Bedeutung von Datenbanken im Leipziger Westwerk
Nächster Artikel
Wirtschaftsminister Sven Morlok: "Zwangsticket in Leipzig wäre wie Maut für Nicht-Autofahrer"

Christoph Wonneberger (* 5. März 1944 in Wiesa/Erzgebirge) ist evangelischer Pfarrer i.R. und einer der Initiatoren der Montagsdemonstrationen in Leipzig.

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Ein Schlaganfall im Oktober 1989 zwang den Erfinder der Friedensgebete mit gerade einmal 45 Jahren zum Aufhören. 25 Jahre später wird der mutige Pfarrer von einst für sein Engagement geehrt.

Allein zwei Auszeichnungen in diesem Jahr, darunter der Deutsche Nationalpreis. Der DDR-Bürgerrechtler Uwe Schwabe gönnt dem Weggefährten diese Anerkennung. Nach dem Schlaganfall hätten sich Oppositionelle und Freunde zu wenig um Wonneberger gekümmert. „Dass Wonneberger jetzt für seine Taten gewürdigt wird, ist eine Art Wiedergutmachung“, sagt Schwabe.

Wonneberger selbst schaue ohne Groll zurück. Damals stand er stark unter Druck, vonseiten der Kirche, seiner Gemeinde, des Staates. Sein Körper habe sich gerächt, glaubt Schwabe. Der Pfarrer verlor seine Sprache, brauchte mehrere Jahre, um sie zurückzugewinnen. „Für jemanden, für den Worte ein wichtiges Instrument sind, war das ein wahnsinniger Verlust“, sagt Schwabe.

Seine Pfarrstelle an der Leipziger Lukaskirche wollte Wonneberger eigentlich nicht aufgeben. 1991 wurde er in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Das habe ihn getroffen wie die Krankheit, erzählt Schwabe. Heute ist Wonneberger nicht mehr politisch aktiv, aber nicht unpolitisch. Er kritisiert die Waffenexporte der Bundesregierung und tritt vehement für eine friedliche Lösung von Konflikten ein. „Er wäre aber nie in die Politik gegangen“, erklärt der Journalist Thomas Mayer. Er schrieb über Wonneberger die Biografie „Der nicht aufgibt“.

Wonneberger stelle sich anderen Herausforderungen. Er fährt Rad, weite Strecken. Einmal von Paris nach Moskau. „Er war immer konsequent und vor allem rigoros zu sich selbst“, beschreibt ihn Mayer.

Für seine klare Haltung und seinen kritischen Blick bewundern ihn viele ehemalige Weggefährten. Genau der habe im Herbst 1989 gefehlt, meint Schwabe. „Doch Wonneberger hat seine Mission am 9. Oktober 1989 erfüllt“, sagt Mayer. Der friedliche Verlauf der größten Montagsdemonstration war sein persönlicher Erfolg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr