Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution - das Leipziger Programm
Leipzig Lokales 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution - das Leipziger Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 05.10.2014

Das Lichtfest am Abend des 9. Oktober erstreckt sich in diesem, dem Jubiläumsjahr, erstmalig entlang der historischen Demonstrationsroute über den gesamten Innenstadtring.

Internationale Gäste: "Die Hotels sind rund um den 9. Oktober sehr gut gebucht - für Kurzentschlossene gibt es aber noch Restplätze", sagt Andreas Schmidt von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH. Betten können auch über Tourist-Information reserviert werden. Die LTM GmbH betreut außerdem Medienleute aus aller Welt - heute beispielsweise reisen Auslandskorrespondenten aus Großbritannien, Frankreich, Spanien, Polen und anderen Ländern an, die schon im Vorfeld berichten wollen.

Festakt: Zum Festakt am Donnerstag ab 11 Uhr im Gewandhaus werden Bundespräsident Joachim Gauck und die Staatspräsidenten von Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei sowie zahlreiche weitere geladene Gäste erwartet. Die Veranstaltung wird via Leinwand live auf den Augustusplatz übertragen.

Friedensgebet: Das Friedensgebet beginnt wie immer um 17 Uhr. "Wir öffnen die Kirche ab 16.15 Uhr. Neben reservierten Plätzen für geladene Gäste gibt es auch ausreichend Platz für die Leipziger", betont Nikolaikirchenpfarrer Bernhard Stief. Darüber hinaus wird das Friedensgebet live in Wort und Bild auf den Nikolaikirchhof übertragen. Es spricht unter anderem James A. Baker, der 1990 als US-Außenminister an den "Zwei-plus-Vier-Verhandlungen" beteiligt war.

Lichtfest: Emotionaler Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das Lichtfest. Die LTM GmbH hat hochkarätige Künstler eingeladen, die von 19 bis 23 Uhr auf dem kompletten Ring mit Installationen, Lichtkunst, Video, Musik, Tanz und Performance ihre Sicht auf das historische Geschehen einbringen (die LVZ berichtete in einer Serie). Auf einer Strecke von 3,6 Kilometern gibt es 16 Stationen (siehe nebenstehende Skizze). Alle Installationen starten gleichzeitig um 19.30 Uhr. Jeder kann seinen Startpunkt daher also frei wählen.

Veranstaltungsmarathon: Die ganze Woche über gibt es Foren, Ausstellungen und Konzerte. Morgen zum Beispiel lädt die Richard-Wagner-Gesellschaft unter dem Titel "Revolution oder Glücksmoment" zu einem Konzert mit Lesung in die Reformierte Kirche am Tröndlinring ein. Ab 20 Uhr mit dabei: das Mendelssohn-Orchester unter der Leitung von David Timm. Eine "Nacht der offenen Tür" samt Filmvorführung "Das Wunder von Leipzig" findet am 9. Oktober ab 21 Uhr in der BStu-Außenstelle Leipzig, Dittrichring 24, statt.

Schülerprojekte: Ein Jugendfest für Schüler beginnt am Freitag 10 Uhr in der "Runden Ecke" am Dittrichring 24. Bildungsagentur und BStu-Außenstelle widmen sich "Untold Stories". Junge Leute haben bislang unerzählte Geschichten des Herbst '89 in Form von Rap-Texten, Fotografien, Comics, Hörspielen und Graffiti nacherzählt.

Weitere Informationen und Termine unter www.lichtfest.leipziger-freiheit.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.10.2014

Orbeck Mathias

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger müssen rund um den 9. Oktober mit erheblichen Verkehrseinschränkungen rechnen: Da Bundespräsident Joachim Gauck und mehrere Staatsgäste aus dem Ausland erwartet werden, sind die Zufahrten zur Moritzbastei ab Augustusplatz beziehungsweise Universitätsstraße aus Sicherheitsgründen bereits ab Mittwoch, 8. Oktober, 19 Uhr blockiert.

05.10.2014

Die Leipziger Internet-Firma Unister will nun doch endlich ihren neuen Firmensitz an der Ecke Brühl/Goethestraße errichten. Nach LVZ-Informationen wurde der Auftrag zum Ausheben der Baugrube bereits an den Baukonzern Hochtief vergeben.

05.10.2014

Mit Leichtigkeit schwingt sich Lara auf das trabende Pferd und legt los mit ihrer Kür: Drei geschickte Bewegungen später sitzt das Mädchen seitwärts auf dem Tier, das an einer weißen Leine im Kreis geführt wird.

05.10.2014