Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
250 Menschen demonstrieren in Leipzig für mehr Frieden: Kritik an Waffenlieferungen

250 Menschen demonstrieren in Leipzig für mehr Frieden: Kritik an Waffenlieferungen

In der Leipziger Innenstadt sind am Mittwochabend rund 250 Menschen, darunter auch Ex-Tatort-Kommissar Peter Sodann, für mehr Frieden auf die Straße gegangen. Unter dem Motto „Nein zum Krieg! Frieden ist ein Menschenrecht“ zogen sie von der Moritzbastei zum US Generalkonsulat.

Voriger Artikel
Stadt verlängert Vertrag von Leipziger Zoo-Direktor Junhold bis 2020
Nächster Artikel
Senioren als Autoren: "In unserem Buch ist Leipzigs gesamte Wettergeschichte enthalten"

250 Menschen demonstrierten in Leipzig für Frieden und Menschenrechte.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Dazwischen gab es mehrere Zwischenkundgebungen an der Deutschen Bank, dem Neuen Rathaus und dem Bundesverwaltungsgericht.

Anlass für die Aktion war der Internationale Tag der Menschenrechte. Am 10. Dezember 1948 hatte die Vollversammlung der Vereinten Nationen die allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Nach Ansicht der Demonstranten werden diese heute oft verletzt. Das betreffe besonders Länder, in denen Kriege oder kriegsähnliche Auseinandersetzungen herrschten, wie beispielsweise im ehemaligen Jugoslawien, in Syrien, Afghanistan oder in der Ukraine.

phpb5cf004eb1201412102045.jpg

Leipzig. In der Leipziger Innenstadt sind am Mittwochabend rund 250 Menschen, darunter auch Ex-Tatort-Kommissar Peter Sodann, für mehr Frieden auf die Straße gegangen. Unter dem Motto „Nein zum Krieg! Frieden ist ein Menschenrecht“ zogen sie von der Moritzbastei zum US Generalkonsulat. Dazwischen gab es mehrere Kundgebungen, unter anderem vor dem Bundesverwaltungsgericht.

Zur Bildergalerie

Deutschland trage als drittgrößter Rüstungsproduzent der Welt entscheidend dazu bei, Krieg zu verbreiten. Außerdem unterlaufe es das Asylrecht in der Erklärung der Menschenrechte, so die Organisatoren. Der Libanon habe vier Millionen Einwohner und eine Million Flüchtlinge aufgenommen. In Deutschland mit seinen mehr als 80 Millionen Einwohnern werde schon bei 200.000 Flüchtlingen von „überfordernden Flüchtlingsströmen“ gesprochen.

jas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 5 geht es in die alte Galvanotechnik-Fabrik in Sellerhausen. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr