Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
37 weitere Spender helfen bei Sanierung des Völkerschlachtdenkmals

37 weitere Spender helfen bei Sanierung des Völkerschlachtdenkmals

Leipzig. 37 Stifterbriefe hat Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Freitagnachmittag an weitere Spender für das Völkerschlachtdenkmal übergeben.

Zu den diesmaligen Gönnern gehören der Leipziger Schriftsteller und Ehrenbürger Erich Loest, die Stadtwerke, die Krostitzer-Brauerei und die Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft.

Mit dem Erlös der Stifterbriefe will der Förderverein Völkerschlachtdenkmal die Sanierung der 27 Stufen der maroden, vom Wasserbecken zum Eingangsplateau führenden Haupttreppe finanzieren. Die Arbeiten daran sollen bis zum doppelten Jubiläum 2013 abgeschlossen sein. Dann jährt sich die Völkerschlacht zum 200. Mal, die Einweihung des Denkmals zum 100.

„Das Denkmal ist ein Wahrzeichen Leipzigs“, sagte Jörg Staritz von der sächsischen Krostitzer-Brauerei. „Wir wollten etwas zurückgeben.“ Das Ur-Krostitzer sei ja so eine Art Heimatbier für Leipzig. Und das Völkerschlachtdenkmal ein Wahrzeichen dieser Heimat. Vier Monate dauerte die Aktion „Wahre Helden packen mit an“. In dieser Zeit gingen pro verkauftem Kasten Bier 20 Cent in die Spendenkasse. Am Ende stand eine stolze Summe von 28.700 Euro. Den Rest legte die Brauerei drauf. Staritz verrät während der Feierstunde: „Wir haben die Aktion extra auf die Fußball-WM gelegt.“

Ur-Krostitzer ist nur einer von über 100 Mäzenen, die für die Sanierung des Völkerschlachtdenkmal Geld gaben. Genau 110 Stifterbriefe hat der Förderverein Völkerschlachtdenkmal als Dank seit dem letzten Jahr überreicht. Dies entspricht einer Summe von 170.000 Euro. Mit den 100.000 Euro, die der Verein beisteuert sind etwa zwei Drittel der Kosten von 835.000 Euro für die Sanierung der Treppe gedeckt. Um den Denkmalkörper zu sanieren, investiert die Stadt 13,5 Millionen Euro. Woher die 6,5 Millionen Euro für die Außenanlagen kommen, ist noch offen.

„Wir sind glücklich, dass das Völkerschlachtdenkmal nicht nur Menschen im Südosten von Leipzig interessiert“, sagte Klaus-Michael Rohrwacher, der Vorsitzende des Fördervereins. Immer mehr Spender kämen aus anderen Stadtteilen und umliegenden Ortschaften. Auch spendeten nicht nur große Unternehmen wie Audi, Strabag und die Stadtwerke. Kleine und mittelständische Unternehmen würden sich immer häufiger melden, auch Ärzte und Privatpersonen.

Um einen Stifterbrief zu erwerben und damit die Sanierung zu unterstützen, zahlen Spender mindestens 500 Euro.

Katrin Tominski / ivdb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr