Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 370 E-Autos fahren in der Stadt – Leipziger Gruppe zieht Bilanz
Leipzig Lokales 370 E-Autos fahren in der Stadt – Leipziger Gruppe zieht Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:07 03.06.2016
370 E-Autos fahren bereits in Leipzig. Quelle: dpa
Leipzig

Leipzig hat sich in Sachen Elektromobilität in den vergangenen vier Jahren positiv entwickelt. Zu diesem Ergebnis kommt die Leipziger Gruppe (LVB, KWL, Stadtwerke), die am Freitag zwei Forschungsprojekte zum Thema offiziell abgeschlossen hat. Mit diesen Studien sollte unter anderem ermittelt werden, wie viele Ladestationen in der Stadt benötigt werden. Außerdem ging es darum, diese möglichst einfach in die Stadt zu integrieren.

In Leipzig sind zurzeit rund 370 Elektrofahrzeuge unterwegs. 70 davon sind für kommunale Einrichtungen unterwegs. Um herauszufinden, wo die nötige Infrastruktur für die E-Mobilität noch geschaffen werden muss, wurde das Fahrverhalten von insgesamt 38 gewerblichen und privaten Nutzern untersucht. Im Ergebnis funktioniere Elektromobilität in Leipzig schon heute, so die Leipziger Gruppe.

Dennoch wurde in der Forschung versucht, neue Ansätze insbesondere für die Ladestationen zu finden. Eine Forschergruppe der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kunst entwickelte hierzu ein System, mit denen sich aus Straßenlaternen zusätzlich Ladestationen machen lassen können, um eine Infrastruktur für solche Stationen flexibel zu halten. Die Universität Leipzig arbeitet unterdessen an einem mobilen Batteriespeicher.

Neben den Ladestationen war ein wichtiges Thema der Untersuchungen auch, wie man die Akzeptanz von E-Mobilität in der Bevölkerung steigern kann. Die Sozialpsychologie der Universität erforschte, was Für- und was Widerspruch hervorruft. In die Zusammenarbeit mit den Hochschulen flossen rund 1,5 Millionen Euro.

Im April 2012 wählte die Bundesregierung vier Regionen in Deutschland als „Schaufenster Elektromobiliät“ aus. In das Projekt wurden insgesamt 180 Millionen Euro investiert.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU-Abgeordnete Bettina Kudla hat mit ihrem einsamen Nein zur Armenier-Resolution im Bundestag für Aufsehen gesorgt. Regierungsnahe türkische Medien sind voll des Lobes, aus Deutschland erhielt sie dagegen Kritik und viele Bitten um Erklärung.

03.06.2016

Zum Demo-Montag in Leipzig bleiben der Richard-Wagner-Platz und der westliche Ring offenbar Kundgebungen für Demokratie und Toleranz vorbehalten. Die Stadt äußert sich am Freitag aber noch nicht offiziell zu Routen.

17.01.2017

Rund 300.000 Besucher werden erwartet, 150 Stunden Programm locken vor die sechs verschiedenen Bühnen: Zum 25. Leipziger Stadtfest wird die City von Freitag bis Sonntag wieder zur größten Freilichtbühne der Region.

04.06.2016