Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 39 Programme mit bestem HD-Bild: Neues Antennenfernsehen funktioniert
Leipzig Lokales 39 Programme mit bestem HD-Bild: Neues Antennenfernsehen funktioniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.04.2017
Es funktioniert! Erstmals sind in Leipzig nun auch viele private Programme per Antennenfernsehen zu empfangen. Quelle: Jens Rometsch
Anzeige
Leipzig

Spätestens um 12 Uhr mittags sollte gestern in vielen Regionen Deutschlands das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD starten. Im Raum Leipzig/Halle klappte es schon zwei Stunden eher. Vorab hatten die Anbieter nur vage mitgeteilt, welche Programme denn nun mit Full-HD-Bild (im Standard 1080p) eingespeist werden. Nach dem zwingend nötigen Sendersuchlauf zeigte sich bei einem LVZ-Test, dass dies 39 Programme sind. Zudem gibt es noch vier Programme in Durchschnittsqualität (in Standard 576i). Hier das Angebot für Leipzig im Detail:

Durchweg in Full-HD und dauerhaft kostenfrei (sieht man mal von der allgemeinen Rundfunkgebühr ab) sind ARD, ZDF, Arte, Phoenix, Tagesschau 24, ZDFinfo, ZDFneo, 3sat, Kika, One und die dritten Programme MDR (Sachsen), MDR (Sachsen-Anhalt), MDR (Thüringen), BR (Bayern), HR (Hessen), WDR (Köln), NDR, SWR (Baden-Württemberg), RBB (Brandenburg).

Durchweg in Full-HD, aber lediglich drei Monate lang kostenfrei zu sehen sind Sat.1, Pro7, Kabel Eins, Sixx, Pro7Maxx, Sat.1 Gold, Sport 1, RTL, Vox, Super RTL, RTL II, n-tv, RTL Nitro, Disney Channel, N24, D-Max, Eurosport, Nickelodeon und Tele 5. Ab Anfang Juli werden diese Programme jedoch verschlüsselt. Wer sie dann weiterhin sehen möchte, muss dafür ein Abo beim Anbieter Freenet-TV abschließen, das 5,75 Euro pro Monat (69 Euro im Jahr) kostet. Laut Michael Richter von der Landesmedienanstalt Sachsen-Anhalt haben sich die Privaten jedoch jüngst entschlossen, auch Kurzzeit-Zugänge für zum Beispiel nur einen Monat anzubieten. „Das ist sehr kundenfreundlich, weil viele Leute das Antennenfernsehen nur in der Gartenlaube nutzen. Dort brauchen sie im Winter kein Abo“, meinte der Fachmann dazu.

Dauerhaft kostenfrei sind zudem fünf weitere Programme von privaten Anbietern. Jedoch sendet nur einer von ihnen in einer Bildqualität, die ebenfalls als Full-HD gelten kann – nämlich Leipzig Fernsehen (im Standard 1080i). Deutlich geringer liegt die Bildauflösung bei den Shopping-Kanälen QVC und HSE24, Bibel-TV und dem englischsprachigen Nachrichtensender BBC World (jeweils nur 576i). Das entspricht der bisher vom alten Antennenfernsehen gewohnten Bildqualität. Nicht wundern: Bibel-TV ist jetzt gleich auf zwei Programmplätzen vertreten, was am Einsatz verschiedener Funkmasten liegt.

Insgesamt bietet das neue Antennenfernsehen in Leipzig also 43 TV-Programme, darunter 24 dauerhaft gratis. Hinzu kommen übrigens noch drei kostenlose Radio-Sender: Radio Leipzig, the wave und egoFM. Wer nach dem Sendersuchlauf nicht alle genannten Programme findet, sollte seinen Receiver zurück auf die Werkseinstellungen setzen und dann noch mal einen neuen Sendersuchlauf vornehmen, rät Richter. Für das Zurücksetzen werde meist eine PIN verlangt. In aller Regel funktioniert da: 0000.

Von Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ist meine neue Miete fair oder doch überzogen? Dazu soll künftig der qualifizierte Mietspiegel der Stadt Leipzig Auskunft geben – im Zweifel auch vor Gericht. Hier können Sie schon mal nachrechnen.

29.03.2017

Das gab es in Leipzig bislang noch nicht: dass aus einem alten Wasserturm ein Wohngebäude wird. Im Ortsteil Liebertwolkwitz ist die erstaunliche Verwandlung gerade im Gange. In dem technischen Denkmal entstehen vier Maisonette-Wohnungen. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro. Geplante Fertigstellung: Frühjahr 2018.

31.03.2017

Die Wärme lockt nicht nur die Menschen ins Freie, auch viele Spezies im Leipziger Zoo dürfen den Frühling ab sofort in den Freiluftanlagen genießen. Manche frisch zur Welt gekommenen Jungtiere lernen zum ersten Mal die Welt außerhalb der Winterquartiere kennen.

28.03.2017
Anzeige