Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 40 Namen für Leipziger XL-Bahnen stehen fest – erste Taufe im Oktober
Leipzig Lokales 40 Namen für Leipziger XL-Bahnen stehen fest – erste Taufe im Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 10.10.2017
XL-Straßenbahn auf der Linie 4 in Stötteritz. Die neuen Bahnen bekommen Namen von Leipziger Lieblingsplätzen.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Von Auensee bis Völkerschlachtdenkmal: Leipzigs XL-Bahnen werden auf Orte getauft, an denen sich die Leipziger besonders wohl fühlen. Jetzt stehen die 40 Gewinner des Ideenwettbewerbs „Mein Leipziger Lieblingsplatz“ fest. Als Publikumsliebling hatte sich bereits der Techno-Club Distillery qualifiziert, eine Jury suchte nun die weiteren Plätze aus rund 1500 Vorschlägen aus, so die Verkehrsbetriebe am Dienstag.

Die 40 Gewinner

Tille (Distillery)
Corso
Johannapark
Nordstrand
Schloss Schönefeld
Johannistal
Grüner Bogen (Paunsdorf)
Kulki
Lene-Voigt-Park
Völkerschlachtdenkmal
Karl-Heine-Kanal
Galopprennbahn Scheibenholz
Gondwanaland
Bayerischer Bahnhof
Fockeberg
Sachsenbrücke
Wackelturm
UT connewitz
Wildpark
Stadtgut Mölkau
Torhaus Dölitz
Schreberbad
Lindenau Hafen
Baumwollspinnerei
Abtnaundorfer Pferdehof
Schlosspark Lützschena
Silbersee
Bruno-Plache-Stadion
Auensee
Red-Bull-Arena (Zentralstadion)
Alfred-Kunze-Sportpark
Karli
Rabet
Parkbühne Geyerhaus
Lindenthaler Wäldchen
Die Nonne
Apothekergarten
Baggersee Thekla
Auerbachs Keller
Messe

Zum XL-Bahn-Special

Mit der Sachsenbrücke ist ein sommerlicher Lieblingstreffpunkt vertreten, Fußballfans können demnächst mit dem „Bruno-Plache-Stadion“ von Lok Leipzig oder dem „Alfred-Kunze-Sportpark“ der BSG Chemie von A nach B kommen, und wer es im Café Corso gemütlich liebt, hat künftig ebenfalls eine Lieblingsbahn auf den Schienen.

Bis 2020 sollen die neuen XL-Bahnen sukzessive mit den ausgewählten Namen aus dem Depot rollen. Am 16. Oktober werden die ersten drei XL-Bahnen getauft – und dazu seien dann alle Gewinner eingeladen, so die Verkehrsbetriebe weiter. Die Vorschläge zeigten, „wie bunt und liebenswert unser schönes Leipzig ist“, so Kabarettist und Jury-Mitglied Meigl Hoffmann. Der Fahrgastbeirat, die Stadt Leipzig, die LVZ und die Verkehrsbetriebe stellten weitere Mitglieder des Auswahlgremiums.

Insgesamt sollen 41 XL-Bahnen bis 2020 eingesetzt werden. Eine wurde bereits im Juli auf den Namen „Weiße Brücke“ getauft.

Mehr Infos und Fotos zur XL-Bahn im Special.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Leipzig eSports wächst immer weiter. Mittlerweile zählt er 120 Mitglieder und hat vor kurzem sogar ein eigenes Vereinsheim in der Scherlstraße bezogen. Dort können Vereinsmitglieder zusammen spielen und im Team die neusten Taktiken perfektionieren.

12.10.2017

Der polnische Publizist Adam Krzeminski machte ein Vierteljahrhundert nach 1989 „eine mentale und politische Gegenrevolution“, ein anderer Redner sah eine Bedrohung der bürgerlichen Freiheitsrechte. Vom Internationalen Runden Tisch in Leipzig mit Fachleute von Friedens- und Bürgerrechtsorganisationen gingen alarmierende Signale aus.

09.10.2017

Mit Friedensgebet und Lichtfest wurde am Montag in der Leipziger Nikolaikirche und auf dem Augustusplatz der Friedlichen Revolution gedacht. Bürgerrechtler warnten vor einer Bedrohung der erkämpften Freiheitsrechte.

09.10.2017
Anzeige