Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 401 Sportvereine gibt es in Leipzig – Bergsteigen stark im Kommen
Leipzig Lokales 401 Sportvereine gibt es in Leipzig – Bergsteigen stark im Kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 21.08.2018
Bergsteigen liegt auch im flachen Leipzig im Trend. Inzwischen ist Klettern – wie hier in der Halle „No Limits“ in Eutritzsch – die drittbeliebteste Sportart in der Messestadt. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Mit gut 100 Metern über dem Meeresspiegel ist Leipzig keineswegs eine Bergstadt. Allerdings gehört das Bergsteigen in der Messestadt inzwischen zu den beliebtesten Sportarten – beispielsweise am künstlichen Kletterfelsen in Grünau, in der Kletterhalle in Eutritzsch oder am Klettertum in Mockau. Die Zahl der organisierten Bergsportler in den Sportvereinen der Messestadt hat sich in den vergangenen zehn Jahren nahezu verdreifacht.

Wie es im statistischen Quartalsbericht der Kommune heißt, waren zum Jahresbeginn 4145 Bergsteiger beim Leipziger Stadtsportbund registriert. In der Hitliste der beliebtesten Sportarten der Messestadt bedeutet das hinter dem Dauerbrenner Fußball (13.154 Aktive) und Schwimmen (5889 Aktive) Platz drei – noch vor Volleyball (3563), Gymnastik (2586), Tennis (2520) und Handball (2387).

Insgesamt ist Leipzig tatsächlich eine echte Sportstadt, in der sich immer mehr Einwohner in Sportvereinen engagieren. 98.506 Mitglieder in 401 Vereinen zählte die Statistik zum Jahresbeginn 2018. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre sei die Zahl der Aktiven um 31,4 Prozent angestiegen. Vor 20 Jahren waren es noch halb so viele organisierte Sportler an der Pleiße und vor 25 Jahren hatte Leipzig lediglich 37.119 Sportler in 192 Vereinen.

Vor allem bei den Jüngsten und bei den Älteren gehört das Engagement im Sportverein inzwischen zum guten Ton. Mehr als die Hälfte aller 7- bis 14-jährigen Kinder und Jugendlichen sowie jeder Sechste über 41 Jahren ist in Sportvereinen aktiv. Bei den Älteren liegt dabei statt Fußball und Klettern eher Rehabilitations- und Gesundheitssport im Trend. Auch sehr positiv: Unter Leipzigs organisierten Sportlern sind vergleichsweise viele Mädchen und Frauen: 45,1 Prozent der Mitglieder in den hiesigen Sportvereinen sind weiblich. In Dresden beträgt die Quote gerade einmal 35,5 Prozent, sachsenweit ist der Mädchen- und Frauenanteil 39,8 Prozent.

Viele kleine Vereine – SC DHfK ist der größte

Der mit Abstand größte Teil der 401 Sportvereine in Leipzig ist ein Kleinverein – fast 80 Prozent haben weniger als 300 Mitglieder. 16 Clubs haben dagegen mehr als 1000 Aktive und der größte von allen ist weiterhin der vielseitige SC DHfK Leipzig mit seinen 6717 Mitgliedern. Dahinter folgen der BSV AOK Leipzig (4361 Mitglieder) und die Leipziger Sektion des Deutschen Alpenvereins (3823) auf den Rängen zwei und drei. Etwas weiter hinten in der Topliste der Großvereine an der Pleiße stehen auch der 1. FC Lokomotiv (2604), die SG MoGoNo (2411), die SG LVB (2077), der TSV Leipzig 76 (1631), die BSG Chemie (1269) und Roter Stern (1205).

Wer sich sportlich in Leipzig betätigen will, für den stehen laut Kommune im Stadtgebiet 101 Sport- und Bolzplätze mit 265 Spielfeldern sowie 28 Rundlaufbahnen, sechs Stadien, 246 Sporthallen und –räume, zehn Schwimmhallen, sechs Freibäder, 27 Kegelbahnen, 22 Tennisplätze sowie 47 Wassersportanlagen zur Verfügung. Das reicht bekanntlich noch nicht aus, um dem Bewegungsdrang der Messestädter zu entsprechen. Im Sportstättenentwicklungsplan, der bis 2024 gilt, seien deshalb weitere neun Sportneubauten sowie 13 Sanierungsmaßnahmen vorgesehen, heißt es aus dem Neuen Rathaus.

Von Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Leipziger City ist die Fahrbahn der Thomasgasse im Bereich der Polleranlage eingebrochen. Die Straße wird zwischen Thomaskirchhof und Markt voll gesperrt.

21.08.2018

Nach Angaben des DENIC waren zum Jahresende 2017 insgesamt 117.023 Webadressen auf Inhaber aus Leipzig registriert. Klingt viel, ist im landesweiten Vergleich aber eher nur Mittelmaß.

21.08.2018

Was ist bewahrenswert? Drei Museologie-Studenten von der HTWK haben historische Lehrmaterialien der Volkshochschule, die noch auf den Boden und in diversen Räumen lagern, durchforstet und inventarisiert.

20.08.2018
Anzeige