Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
48-Jähriger kommt nach Brandanschlag auf Leipziger Finanzbeamten in Psychiatrie

48-Jähriger kommt nach Brandanschlag auf Leipziger Finanzbeamten in Psychiatrie

Nach einem Anschlag im Leipziger Finanzamt wird ein 48 Jahre alter Mann in die Psychiatrie eingewiesen. Das Landgericht Leipzig sprach den Ingenieur am Donnerstag wegen Schuldunfähigkeit vom Vorwurf des versuchten Mordes frei.

Leipzig. Der Mann sei psychisch krank und brauche eine Behandlung.

Der 48-Jährige hatte im vorigen Oktober einen Beamten im Leipziger Finanzamt mit Spiritus übergossen und versucht, ihn anzuzünden. Der körperlich überlegene Beamte konnte den Angriff abwehren und den 48-Jährigen aus seinem Zimmer werfen. Von Anfang an hatten nach einem psychiatrischen Gutachten Zweifel am Geisteszustand des Mannes bestanden.

Der 48-Jährige lag seit vielen Jahren mit dem Finanzamt im Clinch. Das Amt hatte wegen Problemen mit einem vom Angeklagten gegründeten gemeinnützigen Verein Steuernachforderungen von fast 10.000 Euro erhoben. Der Ingenieur fühlte sich zu Unrecht verfolgt. Er hatte ausgesagt, dass er sein Opfer niemals töten wollte. Der Angriff mit Spiritus, den er aus einem Nachttopf über den Sachgebietsleiter schüttete, habe eine „symbolische Tat“ sein sollen.

„Zum Glück ist wenig passiert“, sagte der Vorsitzende Richter Hans Jagenlauf. Formal erfülle der heimtückische Angriff auf den Finanzbeamten zwar den Tatbestand des versuchten Mordes. Aber ein psychiatrischer Sachverständiger habe sehr deutlich gemacht, dass er 48-Jährige nach und nach eine „wahnhafte Elemente enthaltende Gedankenwelt“ entwickelt habe. „Die Tat war weniger die Handlung eines Kriminellen, als der Hilfeschrei eines intelligenten Mannes“, sagte Jagenlauf.

Sachsens Finanzminister Georg Unland (CDU) erklärte, das Attentat im Finanzamt sei Anlass gewesen, um die Sicherheitsvorkehrungen zu überprüfen. „Wir müssen über Verbesserungen nachdenken, um solche Gefährdungen für unsere Bediensteten in Zukunft weitestgehend zu vermeiden.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr