Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
500 demonstrieren in Leipzig gegen Asylrecht-Verschärfung – Teilnehmer angegriffen

Protest in der Innenstadt 500 demonstrieren in Leipzig gegen Asylrecht-Verschärfung – Teilnehmer angegriffen

In Leipzig haben etwa 500 Menschen gegen die neuen Richtlinien im Asylrecht demonstriert. Ein Teilnehmer wurde dabei angegriffen.

Leipzig. Etwa 500 Menschen haben nach Polizeiangaben am Sonnabend in Leipzig gegen eine Verschärfung des Asylrechts protestiert. Die Demonstration des Initiativkreis „Menschen.Würdig“ begann um 14 Uhr auf dem kleinen Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof und sollte anschließend durch die Leipziger Innenstadt führen. Konkreter Anlass des Protests sind die aktuellen Beratungen des Bundestages über Veränderungen im Asylrecht, die im Eilverfahren bis zum 16. Oktober beschlossen sein sollen und dann ab 1. November in Kraft treten könnten.

Laut Polizeiangaben blieb die Veranstaltung weitgehend friedlich. Während sich der Aufzug auf Höhe des Neuen Rathauses befunden habe, wurde jedoch ein Demonstrationsteilnehmer von Passanten angegriffen. "Es hatte sich am Rande der Veranstaltung eine Gruppe von Personen eingefunden, die offenbar eine konträre Auffassung zum Asylrecht vertreten", erklärte Polizeisprecher Andreas Loepki auf Anfrage von LVZ.de.

Die Gruppe der Angreifer habe aus etwa zehn bis 15 Menschen bestanden, zuvor soll es aber auch Lager der Demonstrationsteilnehmer Provokationen gegeben haben. Schließlich habe eine 68-jährige Frau „der Kleingruppe von Andersdenkenden" einen der Demonstrationsteilnehmer beleidigt und anschließend geboxt. Der Betroffene hat Anzeige erstattet.

Kim Schönberg vom Initiativkreis „Menschen.Würdig" zeigte sich dennoch zufrieden mit der Veranstaltung: „Wir freuen uns, dass heute so viele Menschen mit uns zusammen ihren Widerstand gegen das geplante Gesetz klar und deutlich gemacht haben. Die heutige Demonstration hat zum wiederholten Mal gezeigt, dass Menschen in Leipzig – mit und ohne deutschen Pass – ein gemeinsames Ziel von ernst gemeinter Willkommenskultur verfolgen“, so Schönberg.

Im Gesetzespaket der Bundesregierung sind neben Maßnahmen für schnellere Asylverfahren und finanzielle Hilfen für die Bundesländer unter anderem auch die Einstufung weiterer Staaten als sogenannte sichere Herkunftsländer vermerkt. „Die mediale Unterscheidung Asylsuchender in ‚gute‘ und ‚schlechte‘ Geflüchtete wird vertieft und verstärkt“, heißt es dazu in der Ankündigung der Demonstration.

Etwa 300 Menschen haben am Samstag in Leipzig gegen eine Verschärfung des Asylrechts demonstriert.

Zur Bildergalerie

Betroffene Asylsuchende würden pauschale Arbeits- und Ausbildungsverbote erhalten und auf unbegrenzte Zeit in Erstaufnahmelagern festgehalten. „Wir halten das geplante Gesetz für menschenunwürdig und insbesondere vor dem Hintergrund der Geschehnisse des Sommers 2015 für einen politischen Skandal“, Initiativkreis-Sprecher Schönberg.

Bereits am vergangenen Donnerstag hatte die Gruppe zusammen mit Hunderten Flüchtlingen aus den Leipziger Erstaufnahmeeinrichtungen des Freistaates in der Leipziger Innenstadt demonstriert. Dieser Aufzug richtete sich gegen langsame Asylverfahren und die Art der Unterbringung von Geflüchteten in der Messestadt.

Von mpu / jhz

Willy-Brandt-Platz Leipzig 51.343933 12.380929
Willy-Brandt-Platz Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr