Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 93 Millionen Euro Steuern in Leipzig hinterzogen – 450 Strafverfahren 2014 im Freistaat
Leipzig Lokales 93 Millionen Euro Steuern in Leipzig hinterzogen – 450 Strafverfahren 2014 im Freistaat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 25.03.2015
Archivfoto Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Dresden

Mit großem Abstand folgen die anderen beiden ermittelnden Behörden in Chemnitz-Süd (17 Millionen Euro) und Dresden-Nord (20 Millionen).  

Am häufigsten fanden die Steuerexperten bei den Missetätern nicht gezahlte Umsatzsteuer für insgesamt 100 Millionen Euro und fehlende Einkommenssteuer für 19 Millionen Euro. „Der Anteil der hinterzogenen Körperschaftsteuer beträgt 2,3 Millionen Euro, während verkürzte Gewerbesteuer mit 3,7 Millionen Euro und Lohnsteuer mit 878.000 Euro zu Buche schlagen“, so das Finanzministerium weiter.  

Die sächsischen Steuerfahnder hätten 2014 ganze 450 Strafverfahren eingeleitet, dabei seien Freiheitsstrafen von insgesamt 58 Jahren sowie Geldstrafen und –auflagen von mehr als 850.000 Euro verhängt worden. Laut Finanzministerium ermittelten im vergangenen Jahr 103 Steuerfahnderinnen und –fahnder im Freistaat. „Sie führten insgesamt über 1.200 Fahndungsprüfungen durch, die sich in ihrer Anzahl annähernd gleich auf die drei Finanzämter mit Steuerfahndungsstellen verteilen“, so die Mitteilung aus Dresden.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Messestadt ist offenbar Sachsens Hauptstadt der Steuerhinterzieher. Wie es in einer Mitteilung des Finanzamtes vom Mittwoch heißt, wurden 93 der insgesamt 130,2 Millionen Euro Schadenssumme im Freistaat im vergangenen Jahr von den Fahndern des Finanzamtes Leipzig II aufgespürt.

25.03.2015

In Leipzig läuft der Countdown für eine in Deutschland bislang einmalige Aktion: Ab Ende April entstehen im Stadtgebiet 25 Mobilitätsstationen, an denen Fahrgäste von der Straßenbahn bequem auf Mietautos oder Leihfahrräder umsteigen können.

24.03.2015

Eine Bautafel für das Großprojekt gibt es noch nicht, aber für den Riesen wird schon der Boden bereitet: Im Messegrund an der Kreuzung Zwickauer Straße/Richard-Lehmann-Straße sind zwei Bagger angerückt und schaufeln das Erdreich auf jenem Terrain weg, wo in den kommenden Monaten der neue Funkmast rund 191 Meter gen Himmel wachsen wird.

24.03.2015
Anzeige