Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales ACTA-Abkommen und Urheberrecht – Leipzigs Grüne laden zur Podiumsdiskussion
Leipzig Lokales ACTA-Abkommen und Urheberrecht – Leipzigs Grüne laden zur Podiumsdiskussion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 01.11.2016
In mehreren deutschen und europäischen Städten wurde bereits mehrfach gegen das ACTA-Abkommen (zu deutsch: Anti-Produktpiraterie-Handelsabkommen) demonstriert. Quelle: Florian Schuh
Anzeige
Leipzig

Unter dem Motto „Kulturflatrate, Three Strikes, alles umsonst?“ laden die Grünen mehrere Experten und Interessierte in die Galerie für Zeitgenössische Kunst (Karl-Tauchnitz-Straße 09-11).

Ab 19.30 Uhr debattieren dort Grünen-Netzpolitiker Malte Spitz, Thomas Wagner (Vorstand Kreatives Leipzig e.V.), Hans Gert Graebe (Professor für Informatik an der Uni Leipzig) und Rechtsanwältin Sabine Fuhrmann über den möglichen Entwicklungsspielraum angesichts der Digitalisierung.

Fotos vom ACTA-Protest in Leipzig Ende Februar:

Leipzig. Zum Thema Urheberrecht hat sich in den letzten Wochen eine hitzige Debatte entbrannt, die am kommenden Dienstag auf einer Podiumsdiskussion in Leipzig fortgesetzt werden soll. Unter dem Motto „Kulturflatrate, Three Strikes, alles umsonst?“ laden die Grünen mehrere Experten und Interessierte in die Galerie für zeitgenössische Kunst (Karl-Tauchnitz-Straße 09-11).

„Die Diskussion über eine Reform des Urheberrechts dürfte gerade für die vielen kreativ tätigen Leipziger, die so genannte Kreativwirtschaft, interessant sein“, erklärte Jens Reichmann (Die Grünen) vorab. Gerade das Antipiraterieabkommen ACTA sei als Zeichen dafür zu werten, wie mit „Hinterzimmervereinbarungen“ versucht werde, den Ist-Zustand in Stein zu meißeln und damit eine Urheberrechtsreform zu verhindern. Damit würden überkommene Strukturen die Praxis bleiben.

Ziel der Debatte soll es nach Angaben der Grünen sein, zu ergründen, ob und wie ein neues Urheberrecht den Anforderungen des digitalen Zeitalters gerecht werden kann. „Wir Grüne haben noch keine Antwort auf alle Fragen der Urheberrechtsproblematik, doch für uns steht fest, dass die Urheber das Recht haben, ihre geistige Arbeit vergütet zu bekommen“, sagte Leipzigs Grünen-Vorstandssprecher Jürgen Kasek. „Daran ändert auch die Digitale Revolution nichts.“

Die Podiumsdiskussion in der Galerie für zeitgenössische Kunst beginnt 19 Uhr.

chl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Berufsfeuerwehr Leipzig hat am Samstag den Tag ihres Schutzheiligen St. Florian auf dem Vorplatz der Hauptfeuerwache am Goerdelerring gefeiert. Hunderte Besucher informierten sich über aktuelle Einsatztechnik und vorbeugenden Brandschutz im Haushalt.

05.05.2012

Unesco-Welterbe-Kandidaten gehören soll. Das bestätigte am Freitag Frank Wend, Sprecher des sächsischen Innenministeriums. Dem Vernehmen nach gehört auch die Leipziger Notenspur zu den Favoriten.

04.05.2012

Die vier Monate alten Riesenotter im Leipziger Zoo sind am Freitag getauft worden. Die beiden Jungtiere heißen ab jetzt Pablo und Diego. Gemeinsam mit Mutter Madija und Vater Jao präsentierten sie sich am Vormittag der Öffentlichkeit.

04.05.2012
Anzeige