Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales ARD-Lottofee lobt neuen Team-Tipp in Sachsen
Leipzig Lokales ARD-Lottofee lobt neuen Team-Tipp in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 27.07.2017
Am Mittwoch kam Lottofee Franziska Reichenbacher nach Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Sie kam, sah und strahlte. Franziska Reichenbacher, seit 1998 Lottofee der ARD, präsentierte am Mittwoch in Leipzig eine Reihe von Neuheiten für Lotto- und Toto-Spieler. Im knielangen orangefarbenen Kleid weihte die gebürtige Mainzerin die neue Technik in der Lotto-Annahmestelle am Hauptbahnhof ein. Damit hat Sachsenlotto eine der größten Investitionen der vergangenen Jahre abgeschlossen, wie Geschäftsführer Siegfried Schenek sagte. Der staatliche Lotterie- und Wettanbieter stattete seine 1270 Annahmestellen in den vergangenen Wochen komplett mit neuen Terminals aus und schulte die gut 4200 Mitarbeiter im Umgang mit der neuen Technik. Acht Millionen Euro habe man investiert – eine der größten Ausgaben der jüngsten Jahre.

Und so geht’s: Die Verkäufer melden sich per Fingerabdruck an den neuen Geräten an. Am Bildschirm können die Spieler den Spielauftrag einsehen und bei Bedarf korrigieren. „Geändert haben wir auch die Kundenkarte für Stammspieler“, erklärte Schenek. Sie hat jetzt einen Barcode anstelle des Chips. Ein Foto des Inhabers ist so auf der Karte hinterlegt, dass es nur dem Verkäufer an seinem Bildschirm angezeigt wird. Fotos für neu ausgestellte Karten können am Terminal über die installierte Kamera aufgenommen werden.

Lottofee Reichenbacher präsentierte eine weitere Neuerung: Mit dem Team-Tipp können bis zu zwölf Personen einen gemeinsamen Spielschein ausfüllen und abgeben. Die 49-Jährige lobte die Neuerung. „Das ist eine wunderbare Sache, auch weil so Streit in den Tipp-Gemeinschaften vermieden wird“, sagte sie. Jetzt bekommt jeder, der im Team tippt, eine Spielquittung. Bislang nahm diese nur einer in Vertretung aller entgegen, was regelmäßig zu Ärger geführt hat, wie Reichenbacher berichtete. Unter anderem weil der Besitzer den Gewinn nicht teilen wollte oder weil er angeblich die Quittung verbummelt hat. Das sei nunmehr Geschichte.

Mit der neuen Technik zum Tippen wurde in Sachsen eine weitere Neuheit eingeführt: das Vordatieren von Spielscheinen bis zu sechs Wochen. „Viele Kunden, die einen Schein verschenken wollen, haben immer wieder nach einer solchen Möglichkeit gefragt. Jetzt können wir sie anbieten“, sagte Geschäftsführer Schenek.

Schon mehr als 1200 Lottospieler hat Reichenbacher zu Millionären gemacht. Bei ihr selbst hat es laut eigener Aussage noch nicht zum Hauptgewinn gereicht. In Leipzig verriet sie ihre Glückszahlen (11,12 und 34) und warum sie im Fernsehen die Herkunft der Gewinner nennt. „Hat jemand aus Ostdeutschland richtig getippt, erwähne ich das explizit.“ Den Grund nannte sie auch: „Ich höre immer wieder, dass zu wenig Ostdeutsche unter den Gewinnern sind.“ Prozentual stimme das nicht. „Die bevölkerungsreichen Länder liegen nun mal im Westen. Länder wie Nordrhein-Westfalen oder Baden-Württemberg haben einfach viel mehr Einwohner, folglich auch weit mehr Spieler.“ Laut Sachsenlotto-Vertriebschef Jürgen Grasse hat knapp jeder zweite Sachse einen Hang zum Glücksspiel. Allerdings seien viele der Spielfreudigen nicht jede Woche am Tippen.

Von Andreas Dunte

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Universitätsklinikum ruft zum Blutspenden auf. Wegen der Sommerferien könnte es zu Engpässen kommen. Im Video wird gezeigt, wie eine Erstspende ablaufen könnte.

26.07.2017

Sachsens Justizminister Gemkow überreicht am Freitag einen Fördermittelbescheid über fast eine Million Euro an die Schule am Auwald. Von dem Geld soll die Mensa der Schule neu gebaut werden.

26.07.2017

Die Ermittlungen gegen Gefängnismitarbeiter nach dem Selbstmord des terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr sind eingestellt worden. Das teilte der Anwalt des Syrers mit.

26.07.2017
Anzeige