Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ab 3,5 Tonnen: Leipzig will Verkehr in Harkortstraße einschränken
Leipzig Lokales Ab 3,5 Tonnen: Leipzig will Verkehr in Harkortstraße einschränken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 26.04.2017
Auch ohne Lastwagen stark befahren: die Harkortstraße. Quelle: André Kempner
Leipzig

Die Stadt Leipzig will für die Harkortstraße ein Durchfahrtverbot für Lastwagen ab 3,5 Tonnen durchsetzen. Dies sicherten Rathausvertreter am Mittwochvormittag bei einer Verhandlung am Verwaltungsgericht zu. Eine Immobiliengesellschaft, der ein Mietshaus in der Harkortstraße gehört, hatte gegen die Kommune geklagt, weil insbesondere die vorgeschriebenen Höchstwerte für die Stickstoffdioxidbelastung in der Straße überschritten werden.

Mit dem Fahrverbot für kleinere Transporter, das spätestens bis 10. Juni dieses Jahres in Kraft treten soll – schon bisher dürfen Fahrzeuge ab zwölf Tonnen nicht durch die Harkortstraße fahren – sollen die Schadstoffwerte gesenkt werden. Die Maßnahme gelte jedoch nur vorübergehend, bis die Maßnahmen des neuen Luftreinhalteplans umgesetzt sind, so die Stadt. Langfristig geplant ist unter anderem eine Drosselung des Verkehrsflusses und eine Reduzierung der Fahrspuren, um die Harkortstraße zu entlasten. Mit dem Angebot der Stadt wurde das Verfahren vom Gericht eingestellt. 

F. D.

Leipzig plant ein Lkw-Verbot für die Harkortstraße. Was halten Sie davon?

Die Stadt Leipzig will für die Harkortstraße ein Durchfahrtsverbot für Lastwagen ab 3,5 Tonnen durchsetzen. Was denken Sie über die Einschränkungen?

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Leipzig plant ein Lkw-Verbot für die Harkortstraße. Was halten Sie davon?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig sind zirka 3500 Namens-Vorschläge eingegangen. Jetzt läuft die Vorauswahl.

09.01.2018

In Leipzig ist eine Debatte darüber entbrannt, ob das Umland bei der Lösung von Problemen auf dem Wohnungsmarkt helfen kann. 2016 erlitt die Messestadt bereits einen Wanderungsverlust von 1660 Einwohnern gegenüber den beiden Nachbarkreisen.

25.04.2017

Die Fichte ist Baum des Jahres 2017. Ein Exemplar hat Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal am Dienstag in Paunsdorf angepflanzt. Leipzigs Bürger spendeten 2016 mit 145.000 Euro mehr als je zuvor für Patenbäume.

25.04.2017