Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Advent, Advent - wo überall in Leipzigs Ortsteilen die erste Kerze brennt
Leipzig Lokales Advent, Advent - wo überall in Leipzigs Ortsteilen die erste Kerze brennt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:59 28.11.2014
Adventskerze. Quelle: Dirk Knofe

Auch spezielle Ausstellungen sind anberaumt. Die LVZ sagt, wo genau die Lichter brennen beziehungsweise wo sie demnächst aufflackern werden.

GOHLIS: Bastelangebote, Tombola, Eselreiten, Weihnachtskrämerei, Glühwein, Kaffee und Kuchen - das alles zeichnet den Sonnabend, 29. November, in der und um die Versöhnungskirche Gohlis, Ecke Franz-Mehring-Straße/Viertelsweg, aus. Die verlockenden Angebote stehen ab 11 Uhr zur Verfügung. Um 17 Uhr beginnt ein Konzert, bei dem der Posaunenchor der Kirchgemeinde Advents- und Weihnachtslieder anstimmt.

LÖSSNIG: Einen Lichtermarkt veranstaltet die Freie Waldorfschule Karl-Schubert-Schule am Sonnabend, 29. November, von 14 bis 18 Uhr in der Raschwitzer Straße 4. Bei Suppenküche und Waffelbäckerei, Bastel- und Mitmachangeboten, einem Puppenspiel für Klein und Groß sowie einer Jurte mit Lagerfeuer und Glühpunsch sollen sich die Besucher wie im siebten Himmel fühlen. Gesungen wird zum Abschluss auch.

STÖTTERITZ I: Die Kulturrunde Stötteritz organisiert ihren Adventsmarkt am Sonntag, 30. November, einmal mehr Seit' an Seit' mit dem Verein zur Wiedereingliederung psychosozial geschädigter Menschen - und damit auf dem Gutshof gegenüber der Marienkirche. Zwischen 11.30 und 17 Uhr wird an bunten Ständen allerlei Kleinkunst angeboten: von der Töpfer- über die Näh- bis zur Häkelware. Kulturell geht es auch zu: Der Posaunenchor der evangelisch-lutherischen Marienkirchgemeinde spielt auf, die Chöre Madrigio und Slavia sind zu hören. Bis 14 Uhr können Teilnehmer am Plätzchen-Wettbewerb ihre kulinarischen Sensationen einreichen. Ab 15.30 Uhr unterhält das Kaspertheater "Eierpappe" die Jüngsten. Eine Feuershow ist ebenfalls in Vorbereitung. Süßes und Herzhaftes warten auf Durstige und Hungrige.

STÖTTERITZ II: Der Bürgerverein Stötteritz und die Heilsarmee bereiten sich derweil auf ihren gemeinsamen adventlichen Nachmittag am 15. Dezember ab 17 Uhr vor. Die Veranstaltung findet im und um den Charity-Shop "Zweite Chance" der Heilsarmee in der Kolmstraße 2 statt. Musikalische Beiträge von Kindern und Erwachsenen werden noch gesucht und können telefonisch (0341 8639840) angemeldet werden. Auch hier wird der Posaunenchor der Marienkirche dabei sein. Ab 17.30 Uhr versteigert Maler und Autor Karl Anton von der Stritz-Galerie ein weihnachtliches Bild. Der Erlös ist für eine Weihnachtsfeier für Bedürftige in Leipzig bestimmt. Der Weihnachtsmann und die Stötteritzer Weihnachtsengel haben für Besucher und Passanten kleine Überraschungen vorbereitet. Wer von umliegenden Gewerbetreibenden mitmachen möchte - einfach beim Bürgerverein anrufen. Telefonnummer: siehe oben.

WAHREN: Der stets rührige Förderverein Gemeindeaufbau der Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren veranstaltet am Sonntag, 30. November, zwischen 12 und 18 Uhr bereits zum fünften Mal seinen Adventsmarkt. Weihnachtsbaum, Feuerstellen und Zelte machen aus dem Kirchberg neben der Gnadenkirche ein adventliches Lager. Es gibt zünftigen ungarischen Kesselgulasch, Käsebrötchen, Fettbemmen, Glühwein, Kinderpunsch, Stolle, Kaffee, Tee, Gebäck - und ganz bestimmt wieder viele gute Gespräche in angenehmer Atmosphäre. Advents- und Weihnachtsschmuck, Gestecke, Strohsterne, hausgemachte Marmeladen und Gelees, Weihnachtsplätzchen und Pralinen werden auf dem Basar angeboten. Außerdem für den Gabentisch im Angebot: Kunstwerke aus Keramik, die von den Lindenwerkstätten - Werkstatt für behinderte Menschen der Inneren Mission Leipzig - verkauft werden. Der Reinerlös des Marktes ist zu gleichen Teilen für den Treff "Lebens L.u.S.T." gegenüber vom Wahrener Rathaus, die Restaurierung der Kanzel in der Gnadenkirche sowie für aktuelle Flüchtlingshilfe-Projekte im Nahen Osten bestimmt. Das "Adventsliedersingen im Kerzenschein" beginnt um 16 Uhr in dem Gotteshaus. Die Leitung obliegt Kantorin Sonja Lehmann. Das geistliche Wort spricht Pfarrer Michael Günz.

HOLZHAUSEN: Der Heimatverein Holzhausen eröffnet am Sonntag, 30. November, um 14 Uhr seine diesjährige Weihnachtsausstellung, bei der es "sehr bunt" zugehen werde, wie Vereinssprecherin Kerstin Richter versichert. Marlies Große aus Radebeul zeigt ihre Sammlung von Künstlerhandpuppen. Sie arbeitet seit 1977 ohne Unterbrechung im Bereich der Puppengestaltung, darunter mehrere Jahre beim VEB Dresdner Künstlerpuppen als verantwortliche Gestalterin. Marlies Große ist bei der Ausstellungseröffnung anwesend. Von 15 bis 16 Uhr führt das Wolkser Kaspertheater im Berggut die Märchen "Frau Holle" und "Der Froschkönig" sowie das Weihnachtsstück "Bald nun ist Weihnachtszeit". Der Eintritt ist frei, eine kleine Spende willkommen. Die Schau - Eintritt 1 Euro - ist an allen vier Adventssonntagen sowie bei "Weihnachten auf den Höfen" am 13. Dezember geöffnet.

GROSSZSCHOCHER: In der Apostelkirche in Großzschocher, Ecke Dieskau-/Huttenstraße, feiern die dortigen evangelischen Christen am Sonntag, 30. November, ab 14 Uhr ein Lichterfest. Auf dem Programm stehen: Plaudern in der Adventszeit, Singen weihnachtlicher Liedern, Essen von Bratwurst und/oder Stolle.

SELLERHAUSEN-STÜNZ: Seinen "Lebendigen Advent" eröffnet der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz am Montag, 1. Dezember, ab 18 Uhr am vor der Emmauskirche, Wurzner Straße, errichteten Weihnachtsbaum. Bei der Gelegenheit soll das zehn Meter hohe Prachtexemplar, gespendet von Familie Nikow, ansehnlich geschmückt werden. Ansonsten öffnet sich bis zum 24. Dezember jeden Abend um 18 Uhr irgendwo im Stadtteil ein Türchen. Die Gastgeber freuen sich mit einer Überraschung auf jeden Besuch. Genaue Infos unter www.bv-sellerhausen.de.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.11.2014

Dominic Welters

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig flammt wieder eine Debatte auf, wie die Vertreibung von Mietern bei Gebäudesanierungen verhindert werden kann. Auslöser sind zwei Fälle in der Südvorstadt, bei denen monatelang nutzlose Bauplanen vor den Fenstern hingen.

28.11.2014

Es ist eine Hängepartie - und sie ist den Anrainern in Leutzsch nicht entgangen. Denn als die ehemalige Rewe-Kaufhalle in der Rathenaustraße 5 im Januar dieses Jahres abgerissen wurde, machte im Viertel die Nachricht die Runde, das Grundstück werde schon bald wieder bebaut.

28.11.2014

200 Jahre alt, hier und da zwar noch reif für die Sanierung, im Großen und Ganzen aber ein anheimelndes Ambiente. Das ist die Dölitzer Wassermühle, in der am Sonntag, 30. November, zum siebten Mal ein Adventsmarkt stattfindet.

28.11.2014
Anzeige