Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
AfD-Kennzeichen mit rechter Symbolik in Leipzig aus dem Verkehr gezogen

Halter gibt Nummernschild zurück AfD-Kennzeichen mit rechter Symbolik in Leipzig aus dem Verkehr gezogen

Die Kombination AH-1818, in rechten Kreisen als Code für Adolf Hitler genutzt, wird in Leipzig nicht mehr als Autokennzeichen vergeben. Das teilte Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) im Stadtrat mit.

Das Auto der AfD auf dem Schönauer Parkfest in Leipzig.

Quelle: Screenshot LVZ

Leipzig. Das Leipziger AfD-Wahlkampfauto mit dem Kennzeichen L-AH 1818 war am Mittwoch Thema im Stadtrat. Die Linksfraktion wollte von Ordnungsdezernent Heiko Rosenthal (Linke) wissen, wie eine solche Kombination überhaupt von der Kfz-Zulassungsstelle vergeben werden konnte. In Neonazi-Kreisen wird die Kombination als Code verstanden.

Das Kennzeichen am Wahlkampfauto der AfD hatte im August auf dem Schönauer Parkfest Anstoß erregt. Dort war das Fahrzeug in unmittelbarer Nähe des AfD-Standes abgestellt worden. „Diese Buchstaben- und Zahlenfolge wurde bislang, beileibe nicht nur auf Nummernschildern von Kfz, gern in rechtsextremistischen Kreisen, darunter der NPD, verwendet“, heißt es in der Anfrage von Linken-Fraktionschef Sören Pellmann. AH steht dabei für die Initialen Adolf Hitlers. Auch die 18 repräsentiert dessen Anfangsbuchstaben durch ihre Stellung im Alphabet.

Mehr als 900 Kennzeichen mit AH

Rosenthal betonte, rechtlich sei festgelegt, dass Kennzeichen „nicht gegen die guten Sitten verstoßen“ dürften. Eindeutig nazistische Abkürzungen wie KZ, HJ oder SS seien in Sachsen ohnehin nicht zulässig. „Die Kombination AH ist aber nicht verboten. In Leipzig gibt es mehr als 900 Kennzeichen mit dieser Buchstabenfolge“, so Rosenthal. Vor allem Auto-Häuser würden AH gern für ihre Fahrzeuge nutzen.

Den Mitarbeitern der Kfz-Zulassungsstelle seien die rechtlichen Normen bekannt, eine Nachschulung nicht nötig, so Rosenthal weiter. Zum aktuellen Fall hatte der Ordnungsbürgermeister Neuigkeiten: Der Halter des AfD-Wahlkampfautos habe das Kennzeichen zurückgegeben. Die Kombination werde in Leipzig nicht wieder ausgereicht.

Die AfD hatte sich nach der Empörung in den sozialen Netzwerken zu dem Vorfall geäußert. Nach Angaben der Partei gehöre das Fahrzeug keinem AfD-Mitglied, sondern sei dem Kreisverband Leipzig zur Nutzung für Wahlkampfzwecke überlassen worden. „Die verwendete Kennzeichenkombination sind auf Vor- und Nachnamen des Halters zurückzuführen. Wir haben mit dem Halter eine kurzfristige Änderung des Kfz-Kennzeichens vereinbart“, erklärte der Kreisverband Leipzig der AfD. „Wir distanzieren uns ganz deutlich von solcherlei rechter Szenecodierung“, hieß es weiter.

Von Evelyn ter Vehn

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr