Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Airline-Insolvenz: Keine Blue-Wings-Flüge mehr von Leipzig nach Moskau
Leipzig Lokales Airline-Insolvenz: Keine Blue-Wings-Flüge mehr von Leipzig nach Moskau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 11.02.2010
Vom Flughafen Leipzig-Halle aus werden künftig keine Blue-Wings-Maschinen mehr in Richtung Moskau abheben. Quelle: dpa
Anzeige
Bocholt/Leipzig

Gemeint ist Großaktionär Alexander Lebedew, der knapp 50 Prozent der Anteile hält. In der Mitteilung über den am Mittwoch beim Amtsgericht Düsseldorf gestellten Antrag hieß es auch, der vorläufige Insolvenzverwalter Frank Kebekus sehe „gute Sanierungschancen“. Blue-Wings hatte unter anderem von Leipzig aus Moskau angesteuert.

Bei der Fluggesellschaft mit Heimatflughafen Düsseldorf rumort es seit Monaten. Diskussionen ums Geld waren zuletzt Mitte Januar in der Einstellung der Flugbetriebs und einem Schlagabtausch zwischen Lebedew und Blue-Wings-Gründer und Vorstandschef Jörn Hellwig gemündet. Erst teilte Blue Wings mit, man wolle sich von Lebedew trennen. Wenige Tage später erklärte sich der russische Geschäftsmann dazu auch bereit. Dazu gab es immer wieder gegenseitige Beschuldigungen, wer für das Chaos bei Blue Wings verantwortlich sei. Ein Gespräch der beiden Geschäftspartner zuletzt vor rund zwei Wochen brachte offensichtlich keine Klärung.

Mit dem Flug-Aus Mitte Januar blieben die Blue-Wings-Maschinen - nach Unternehmensangaben sind es aktuell sieben Airbus A 320 - zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres am Boden. Zwischenzeitlich konnten selbst Gehälter nicht mehr gezahlt werden. Dann kamen von Lebedew die nötigen drei Millionen Euro, die Gehälter wurden nachgezahlt - und die Wiederaufnahme des Flugbetriebs beim Luftfahrtbundesamt beantragt. Unklar war seither, wann die Flugzeuge tatsächlich wieder abheben würden.

Bei der ersten Zwangspause im Frühjahr 2009 hatte es bis zur Wiederaufnahme des Flugbetriebs mehrere Wochen gedauert. Zum Fortgang der neuerlichen Krise sagte Insolvenzverwalter Frank Kebekus in der Mitteilung: „Wir kooperieren mit dem bisherigen Management. Etliche Betriebsteile funktionieren ausgezeichnet.“

Blue Wings beförderte nach eigenen Angaben 2009 noch 270 000 Passagiere - nach 1,1 Millionen im Jahr zuvor. Der Umsatz ging im Jahresvergleich von 154 auf 60 Millionen Euro zurück, die Mitarbeiterzahl von 400 auf 250. Hauptziele im Charter- und Linienverkehr sind von mehreren deutschen Flughäfen aus Russland sowie der Nahe und Mittlere Osten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) setzen am Freitag eine Sonderlinie zwischen Meusdorf und dem Pösna Park ein. Grund sei ein Late-Night-Shopping, teilten die LVB mit.

11.02.2010

Das Umweltinformationszentrum (UiZ) der Stadt zieht derzeit ins neue Technische Rathaus um. Am Montag öffnet es am neuen Standort in der Prager Straße (Haus A.

11.02.2010

Die Stadtwerke Leipzig haben am Donnerstagmorgen in rund 900 Haushalten den Strom abgeschaltet. Betroffen von der planmäßigen Sperre waren Haushalte im Bereich der Koch- und Schenkendorfstraße.

11.02.2010
Anzeige