Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Alarmierend wenige Blutkonserven“: Spendedienste wollen Leipziger mobilisieren

Winter- und Grippezeit „Alarmierend wenige Blutkonserven“: Spendedienste wollen Leipziger mobilisieren

Wie meist zum Ende der kalten Jahreszeit droht auch in diesem Jahr ein Mangel an Blutkonserven. Vor allem die Grippewelle macht sich derzeit bemerkbar. Leipziger Dienste mobilisieren deswegen gesunde Männer und Frauen zum Spenden.

Ein Freiwilliger bei der Spende in der Leipziger Blutbank. Wegen der Grippewelle stehen die Dienste vor einem Engpass. (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Um drohende Engpässe bei Blutkonserven zu vermeiden, bitten die Leipziger Blutspendedienste alle gesunden Männer und Frauen um Mithilfe. Wie meist zum Ende des Winters kommen derzeit weniger Menschen zum Aderlass. „Die Reserven sind bereits geschrumpft“, erklärt Jan Noack vom Blutspendedienst Haema.

Auch das Institut für Transfusionsmedizin der Uniklinik Leipzig appelliert an Blutspender: Derzeit befänden sich „alarmierend wenige Blutkonserven im Bestand“ des Krankenhauses. Geeignete Spender sind zwischen 18 und 68 Jahre alt und wiegen mindestens 50 Kilogramm. Zum Termin muss der Personalausweis mitgebracht und im Vorfeld ausreichend getrunken werden.

Gründe für fehlende Spenden seien die Ferien, das ungemütliche Wetter und die Erkältungszeit. Auch die aktuelle Grippewelle wirkt sich aus, da junge und gesunde Menschen – also potenzielle Spender – in diesem Jahr besonders anfällig sind. „Der bisher für den Grippeschutz verwendete Impfstoff wirkt sehr viel schlechter“, erklärt Noack. „War der Schutz in den letzten Jahren bei 70 bis 80 Prozent anzusiedeln, liegt er in diesem Jahr lediglich bei 20 bis 30 Prozent.“

Nach einer überstandenen Erkrankung müssen potenzielle Spender vier bis sechs Wochen pausieren. Wann die Engpässe zum echten Problem werden, ist schwer einzuschätzen. „Mit jedem Tag, an dem Spender fehlen, wird es bedrohlicher“, so Noack.

Jeder dritte Deutsche ist mindestens einmal im Leben auf eine Blutspende angewiesen. Für gewöhnlich spenden aber nur etwa drei Prozent der Bevölkerung regelmäßig.

Wer Blut spenden möchte, findet folgende Blutspendedienste in Leipzig:

Haema Blutspendezentrum
Am Markt 9, Montag bis Freitag: 8 bis 19.30 Uhr, Samstag: 8 bis 12 Uhr
Karl-Liebknecht-Straße 153, Montag bis Freitag: 9 bis 19 Uhr, Samstag: 8 bis 12 Uhr
Lützowstraße, Montag bis Freitag: 7 bis 20 Uhr, Samstag: 7 bis 13 Uhr
www.haema.de

Institut für Transfusionsmedizin der Universitätsklinikum Leipzig
Blutbank, Johannisallee 32, Haus 8
Montag und Freitag: 7 bis 19 Uhr
Dienstag bis Donnerstag: 8 bis 20 Uhr
www.blutbank-leipzig.de

Deutsches Rotes Kreuz
Blutspendezentrum Campushaus, Karl-Liebknecht-Straße 143
Montag: 8 bis 14 Uhr
Dienstag, Donnerstag: 12.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch: 12 bis 19 Uhr
Freitag: 8 bis 13 Uhr
www.blutspende-nordost.de

jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr