Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Alle Jahre wieder: Erstes Fenster des weltgrößten frei stehenden Adventskalenders geöffnet
Leipzig Lokales Alle Jahre wieder: Erstes Fenster des weltgrößten frei stehenden Adventskalenders geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 01.12.2011
Die Turmbläser vorm weltgrößten frei stehenden Adventskalender. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Gestaltet wurde der Kalender im Böttchergässchen in diesem Jahr von Schülern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zum Thema „20 Jahre Mitteldeutscher Rundfunk“.

Leipzigs berühmter Kalender mit einer Breite von 35 Metern und einer Fläche von 857 Quadratmetern ist der weltgrößte frei stehende Adventskalender auf dem zweitältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands. Während die Turmbläser „Alle Jahre wieder“ in die Dunkelheit schmetterten, warteten die Gäste geduldig mit einem Glühwein, Kinderpunsch oder einer Bratwurst in der Hand auf die Enthüllung. Grundschüler aus Rückmarsdorf kamen mit ihren Hortnerinnen Steffi Naumann und Gudrun Seiffert von einer Adventsbastelei im Stadtgeschichtlichen Museum und wollten dabei sein, wenn sich das erste Fenster öffnet. [gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_13544] Der Kalendermann heißt im bürgerlichen Leben Reiner Ihle und engagiert sich in seiner Freizeit im 1. Karnevalsverein CC-AS Leipzig. An diesem Nachmittag wirft er ein Auge auf Lilli, die das Geheimnis hinter dem ersten Fenster lüften darf. Ganz aufgeregt steht die Fünfjährige an Omas Hand und haucht ein „Fenster öffne dich“ ins Mikrofon. Zum Vorschein kommt ein bunt gemaltes Bild von Schülern der Staatlichen Grundschule Alach bei Erfurt. Die Kalenderöffnungszeiten lauten wie folgt: Bis zum 23. Dezember 2011 täglich 16.30 Uhr, am 24.12. wird das Fenster bereits um 11 Uhr geöffnet.  

Regina Katzer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kongreßhalle in Leipzig erlebte eine wechselvolle Historie. Am 29. September 1900 als Gesellschaftshaus des Zoos eröffnet, wurde der große Saal jahrzehntelang für Tagungen, Konzerte und Festveranstaltungen genutzt, erlebte aber auch dunkle Kapitel.

01.12.2011

111 Jahre nach ihrer Eröffnung erstrahlt die Leipziger Kongreßhalle teilweise wieder in neuem Glanz. Der Nordflügel des für mehr als zwölf Millionen Euro sanierten Gebäudes wurde am Donnerstag feierlich an den Zoo übergeben.

01.12.2011

Angesichts der unkalkulierbaren Folgen des Finanzskandals bei den Wasserwerken (KWL) wächst im Stadtrat nun offenbar die Bereitschaft, Unternehmen zu veräußern.

30.11.2011
Anzeige