Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Alles steigt in Leipzig: Einwohnerzahl, Mieten und Einkommen
Leipzig Lokales Alles steigt in Leipzig: Einwohnerzahl, Mieten und Einkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 07.11.2018
Leipzig ist weiter eine boomende Stadt. Quelle: Kempner
Leipzig

„Immer mehr Menschen haben Arbeit und immer weniger Menschen sind von sozialen Transferleistungen abhängig. Der Sozialreport zeigt diese positiven Entwicklungen, gleichzeitig werden aber auch Handlungsbedarfe deutlich: Zum Beispiel stieg die Anzahl der im täglichen Durchschnitt notuntergebrachten obdachlosen Personen an“, sagte Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD).

Der Sozialreport 2018 behandelt folgende Kernthemen: Bevölkerungsentwicklung, Wohnen, Lebensunterhalt, Familie, Jugend und Bildung, Menschen mit Behinderung, Seniorinnen und Senioren, Gesundheit, ehrenamtliches Engagement.

Ausgewählte Inhalte:

Anstieg der monatlichen Nettoeinkommen

Das durchschnittliche Haushaltsnettoeinkommen (Median) ist im Vergleich zum Vorjahr um 66 Euro angestiegen. Es lag 2017 bei 1.767 Euro. Gleichzeitig sank der Prozentsatz derjenigen, die als relativ einkommensarm gelten auf 16,8 Prozent. Die Leipziger Haushalte wenden im Durchschnitt 30 Prozent ihres Nettoeinkommens für die Gesamtmiete der Wohnung auf. Das durchschnittliche persönliche Nettoeinkommen (Median) betrug im Jahr 2017 insgesamt 1.328 Euro und lag damit um 48 Euro höher als im Jahr 2016.

Anteil der Kinder in Armut sinkt

Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt verringert die Kinderarmut. Anteilig beziehen 21,9 Prozent aller Leipziger Kinder unter 15 Jahren Sozialgeld. 2016 lebten 22,7 Prozent von Sozialgeld, 2013 waren es noch 24 Prozent. Gleichzeitig ist seit 2013 ein Anstieg der absoluten Anzahl der leistungsberechtigen Kinder zu verzeichnen. Diese lag Ende 2017 bei 16.923 Kindern (2016: 16.811).

Leipzig wird jünger und vielfältiger

Der Sozialreport 2018 zeigt außerdem: Leipzigs Bevölkerung wird jünger und vielfältiger. Der Anteil an jungen Menschen steigt (unter 15 Jahren: von 2012 bis 2017 von 18,5 Prozent auf 20,6 Prozent) und der Anteil der älteren Menschen sinkt (ab 65 Jahren: von 33,1 Prozent im Jahr 2012 auf 30,9 Prozent im Jahr 2017).

Bevölkerungsentwicklung und Bevölkerungsstruktur

2017 ist die Einwohnerzahl aufgrund hoher Wanderungsgewinne sowie eines Geburtenüberschusses um 10.807 Personen auf 590.337 Personen angewachsen. Zwischen 2012 und 2017 stieg die Einwohnerzahl in allen Leipziger Ortsteilen. Die größten Einwohnergewinne, mit 15 Prozent und mehr, verzeichneten Ortsteile nördlich und östlich des Zentrums von Eutritzsch bis Sellerhausen-Stünz und Zentrum-Südost und Ortsteile in Leipzig Alt-West sowie der Ortsteil Möckern am nordwestlichen Innenstadtrand.

Mit dem starken Einwohnerzuwachs verbunden ist eine steigende Anzahl an Migranten. Ihre Zahl stieg zum Jahresende 2017 auf 83.406, was einem Anteil von 14,1 Prozent an der Gesamtbevölkerung entspricht. Ausländer bilden mit 56.011 Personen und einem Anteil von 9,5 Prozent an der Bevölkerung die größte Gruppe der Personen mit Migrationshintergrund.

Wohnen

Zwischen 2012 und 2017 ist die Zahl der Haushalte um 10,5 Prozent auf 335.466 gestiegen. Besonders stark nahmen die Zahl der Einpersonenhaushalte und die Zahl der großen Haushalte mit vier und mehr Personen zu.

Auch auf der Angebotsseite des Wohnungsmarktes ist eine zunehmende Dynamik zu verzeichnen. Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen betrug 1.664 Wohnungen, wobei der Neubau von Mehrfamilienhäusern nochmals an Bedeutung gewonnen hat. Der Wohnungsbestand wuchs 2017 auf 336.885 Wohnungen an.

Laut Kommunaler Bürgerumfrage lag die durchschnittliche Nettokaltmiete 2017 bei 5,62 Euro/Quadratmeter, die Gesamtmiete (inkl. Heizungs- und sonstige Nebenkosten) 7,77 Euro/Quadratmeter. Seit 2013 stiegen die Gesamtmieten im Bestand um etwa 7,5 Prozent. Deutlich stärker kletterten in diesem Zeitraum die Angebotsmieten in Leipzig, nämlich um 25 Prozent auf 6,59 Euro/Quadratmeter.

Von mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt wächst. Immer mehr Menschen ziehen nach Leipzig – und sie brauchen Wohnraum. Neue Häuser werden gebaut, oft zulasten von Brach- und Grünflächen. Das LVZ-Leserforum am 14. November, 19.30 Uhr in der LVZ-Kuppel befasst sich mit vielen Fragen rund ums Grün in der Stadt.

09.11.2018

Alois Fischer, langjähriger Chef des Berufsförderungswerkes Leipzig, zieht nach 22 Jahren Bilanz. Im Interview spricht der 66-Jährige über Millionen-Investitionen, Vermittlung von Arbeitssuchenden und künftige Aufgaben des BFW.

07.11.2018

Am 19. November verleiht der Marketingclub Leipzig in der Kongreßhalle am Zoo den diesjährigen Marketingpreis. Wir stellen beispielhaft Teilnehmer vor, die mit im Rennen um die Auszeichnung sind. Heute: die Patisserie „Hart & Herzlich“.

07.11.2018