Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Als die Schornsteine noch rauchten – Online-Ausstellung über Leipzigs alte Fabrik-Viertel

Als die Schornsteine noch rauchten – Online-Ausstellung über Leipzigs alte Fabrik-Viertel

An den großen Umbruch in den Industriebetrieben des Leipziger Westens wird jetzt mit einer Online-Austellung erinnert. Vier Monate lang haben die fünf Projektmacher der Agentur Zeitläufer Interviews mit elf Mitarbeitern früherer Betriebe geführt.

Voriger Artikel
Reformationsjahr 2017 - CDU will Luther-Melanchton-Denkmal zurück
Nächster Artikel
Grünstreifen am Wilhelm-Leuschner-Platz erhält Geweihbaum – Pflanzung am Freitag
Quelle: Armin Kühne

Leipzig. Die Ergebnisse sind im Blog "Schichtwechsel" versammelt worden, der seit vergangener Woche für die Internet-Öffentlichkeit zugänglich ist.

Entstanden sei die Idee, weil Ausstellungsmacher sich mit dem örtlichen Umfeld auseinander setzen wollen, sagt Agenturchef Christian Schmidt. Das Büro von Zeitläufer liegt in der Karl-Heine-Straße. „Die industrielle Vergangenheit der Gegend ist durch die zahlreichen Brachen immer noch allgegenwärtig“, so Schmidt.

Im Fokus der virtuellen Ausstellung stehen Ausschnitte aus den Gesprächen mit den elf Zeitzeugen, sortiert nach Themen und Betrieben. Die Bandbreite der Interviewpartner reicht vom Arbeiter in der Produktion über die Sachbearbeiterin in der Verwaltung bis zum Direktor eines volkseigenen Betriebs. Alle haben während der 1980er und 1990er Jahre in den Fabriken in Plagwitz, Lindenau, sowie Klein- und Großzschocher gearbeitet.

Aus ihrer Sicht berichten die Zeitzeugen vom Alltag in der Produktion oder vom Einfluss der Partei in den Fabriken Kirow, Polygraph oder der Plauener Spitze. Unter anderem erklärt ein Ingenieur, was Pfuschen mal bedeutet hat – nicht etwa schludern bei der Arbeit, sondern kleine Nebentätigkeiten, mit der Mitarbeiter ihr Gehalt aufbesserten.

Die Euphorie des gesellschaftlichen Aufbruchs im Herbst 1989 kommt ebenso zur Sprache wie die Ernüchterung über die Massenentlassungen ab 1990 oder die schwierige berufliche Neuorientierung, die die Gesprächspartner unterschiedlich erlebt haben.

Besucher können sich auf eine individuelle Reise durch die Topografie des industriellen Alltags im Leipziger Westen begeben. Das Projekt soll nach und nach weiter ergänzt werden.

Die Austellung ist unter der Adresse schichtwechselleipzig.wordpress.com erreichbar.

Clemens Haug

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr