Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alte Leipziger Propsteikirche steht unter Denkmalschutz

DDR-Bau Alte Leipziger Propsteikirche steht unter Denkmalschutz

Vor wenigen Wochen hat die Propsteigemeinde ihre schmucke neue Kirche in Leipzig bezogen. Jetzt wurde sie von einem Schreiben der Denkmalschützer zu ihrem alten Gotteshaus aus DDR-Zeiten überrascht.

Die alte Leipziger Propsteikirche St. Trinitatis am Rosenthal in Leipzig.

Quelle: dpa

Die alte Leipziger Propsteikirche aus DDR-Zeiten ist unter Denkmalschutz gestellt worden. „Wir haben am Dienstag die Denkmalbestätigung zugestellt bekommen“, sagte Propst Gregor Giele am Mittwoch.

Für die Gemeinde ist das keine gute Nachricht. Sie hatte erst im Mai ihren Neubau in der Leipziger Innenstadt geweiht - mit Baukosten von mehr als 15 Millionen Euro der größte Kirchenneubau Ostdeutschlands. Das Grundstück mit dem aufgegebenen Gotteshaus wollte sie an einen Investor verkaufen. Das dürfte mit dem Denkmalschutz nun schwieriger werden. Der Wert des 5000 Quadratmeter großen Grundstücks habe sich über den Daumen gepeilt halbiert, sagte Giele. Genaue Zahlen zum erhofften Erlös nannte er nicht.

Die alte Propsteikirche ist ein kantiger DDR-Bau aus dem Jahre 1982. Laut Giele umfasst der Denkmalschutz nicht nur das Kirchengebäude, sondern auch den Gesamtkomplex und die Innengestaltung. Jede geplante Veränderung müsse nun mit den Denkmalschützern abgestimmt werden. Für die Gemeinde sei der Bescheid überraschend gekommen. Es habe vorab keine Gespräche gegeben, sagte Giele. Er war bislang davon ausgegangen, dass einem Abriss der ebenfalls im Mai entweihten alten Kirche nichts im Wege stehe.

Positiv wurde die Nachricht vom Gestalter der alten Kirche, Metallbildhauer Achim Kühn aus Berlin, aufgenommen. Der Künstler hatte mit der Propsteigemeinde zuletzt im Clinch gelegen. Die Gemeinde wollte eigentlich einige Teile aus der alten in die neue Kirche mitnehmen. Kühn hatte sich jedoch gegen die Zerstörung seines Gesamtkunstwerkes gewehrt. „Die Unterschutzstellung unterbindet die kulturlose Haltung des Kirchenvorstandes. Wir sind sehr erleichtert“, sagte Kühn.

dpa

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr