Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alte Propsteikirche in Leipzig wird nicht zur Flüchtlingsunterkunft

Zu teuer Alte Propsteikirche in Leipzig wird nicht zur Flüchtlingsunterkunft

Die Idee ist vom Tisch: In die alte Propsteikirche in Leipzig ziehen nun doch keine Asylbewerber ein. Das Gebäude hätte nur vorübergehend genutzt werden können - dafür sei der Sanierungsaufwand zu hoch gewesen, so die Stadt auf Anfrage von LVZ.de.

Die alte Propsteikirche in der Emil-Fuchs-Straße wird nicht zur Flüchtlingsunterkunft.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Die alte Propsteikirche in Leipzig wird nun doch nicht zur Flüchtlingsunterkunft. Das bestätigte Stadtsprecher Matthias Hasberg am Donnerstag auf Anfrage von LVZ.de. Experten hätten sich das Gebäude angesehen: Der Sanierungsaufwand sei für die zeitlich begrenzte Nutzung zu hoch.

Hauptsächlich bei den Sanitäranlagen hätte die Stadt deutlich nachbessern müssen, hieß es weiter. Auch der Brandschutz zeigte Mängel an. Dazu wären Ausbesserungsarbeiten für das undichte Kirchendach gekommen. Die Kommune geht davon aus, dass eine sechsstellige Summe nötig gewesen wäre, um das ehemalige katholische Gotteshaus in der Emil-Fuchs-Straße für Asylbewerber bewohnbar zu machen. Zu viel Geld für eine Nutzungsdauer von rund einem halben Jahr, hat die Kommune nun entschieden.

Die Kirchgemeinde St. Trinitatis hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie das stark durch Nässe geschädigte Gebäude am Waldstraßenviertel verkaufen will. Interessenten gibt es bereits, und beim Baudezernat läuft eine Voranfrage, um künftige Entwicklungsmöglichkeiten zu prüfen.

Die Idee der Flüchtlingsunterbringung hatte trotzdem spontan ein positives Echo in der Gemeinde gefunden. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) unterbreitete Pfarrer Gregor Giele den Vorschlag am Tag der Weihe der neuen Propsteikirche am Luther-Ring. Die Kommune sucht ständig geeignete Räumlichkeiten, um Asylbewerber würdig unterbringen zu können. Im Jahr 2015 rechnet Leipzig mit der Ankunft von rund 2700 Flüchtlingen.

Evelyn ter Vehn

Emil-Fuchs-Straße Leipzig 51.346892 12.367432
Emil-Fuchs-Straße Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr