Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alte vor: Schauspiel Leipzig sucht Verstärkung für Laien-Projekt „Club Ü31“

Alte vor: Schauspiel Leipzig sucht Verstärkung für Laien-Projekt „Club Ü31“

Mit 30 kann man eigentlich alles machen. Für eines sind die Dreißiger aber definitiv zu jung: Für das neue Laien-Projekt des Schauspiel Leipzig „Club Ü31“.

Voriger Artikel
"Eine finanzielle Herausforderung": Susanne Metz über die Leipziger Bibliotheken
Nächster Artikel
Leipziger Eltern fordern bei Kitaplatz-Planung mehr Ehrlichkeit von der Stadt

Theater für alle: Die Schauspieler Hartmut Neuber (l.) und Tilo Krügel wollen mit Laien den ClubÜ31 gründen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Am Sonntag trifft sich die Gruppe zum ersten Mal. Die Schauspieler Tilo Krügel und Hartmut Neuber wollen Interessierte durch ein gemeinsames Abenteuer führen. Verstärkung fehlt noch vor allem durch ältere Semester -  Ü50 aufwärts, und auch bei 80 Jahren muss noch nicht Schluss sein.

„Ältere Menschen bringen ihre Lebenserfahrung mit. Sie haben eine Geschichte, und das ist spannend“, sagt Neuber. Der 52-Jährige hat bereits in Krefeld und Nürnberg Laientheater mit Jugendlichen gemacht. „Bei vielen ist da im Laufe der Zeit etwas aufgebrochen. Man konnte zusehen, wie sie sich entwickeln“, schildert Neuber. Auf gute Erfahrungen blickt auch Krügel (46) zurück, der am Theater Augsburg ein 50Plus-Projekt geleitet hat.

Keine Castings, kein fertiges Textbuch

Bis zum kommenden Juli will nun die Leipziger Gruppe ein Stück entwickeln, für das sich dann auf der Hinterbühne der Vorhang hebt. Dabei ist weniger der nächste Hamlet oder die neue Antigone gefragt. Die frischgebackenen Club-Mitglieder müssen auch keine Theatergänger sein. „Natürlich gibt es auch keine Castings“, schmunzelt Krügel. Nicht einmal ein fertiges Textbuch liegt vor. „Wir möchten einen Theaterabend gestalten, den nur diese Gruppe so spielen kann“, erklärt das Duo.

Also wünschen sich Krügel und Neuber offene Menschen, die „die Kindheit in der Tasche haben“ und bereit sind, auf andere zuzugehen. „Man lernt Leute kennen, und es darf viel gelacht werden“, sind sich beide einig. Aber es muss auch Regeln geben: Niemand wird ausgelacht, niemand muss fürchten, zu viel von sich Preis zu geben. „Die persönlichen Geschichten werden verzaubert“, sagt Krügel. Theater eben, keine Doku-Soap.

Abenteuer im Rampenlicht

Dafür zählen die Macher auf Verlässlichkeit: Einmal pro Woche wird geprobt, zwei bis drei Stunden lang, „sonst bringt das nichts“, sagen sie. Die erfahrenen Schauspieler liefern den „geschützten Raum“. Sie üben mit den Laien, was nach außen so einfach aussieht. „Zum Beispiel auf der Bühne sitzen und einen Knopf annähen, dazu erzählen, warum man das tut“, beschreibt Krügel. Was zu Hause ein Kinderspiel ist, kann allein im Scheinwerferlicht und unter Beobachtung fremder Augen erst einmal eine Hürde sein.

„Für uns ist das auch ein Abenteuer“, sagen die Akteure, und dabei rücken sie auf ihre Stuhlkanten. Mit dem Ensemble von Enrico Lübbe sind beide im Sommer nach Leipzig gekommen, und der Intendant will das Theater ausdrücklich zur Stadt hin öffnen. Für Krügel und Neuber ist das Projekt auch Teil ihres Ankommens: Mehr verstehen und hören von dem Publikum, für das sie Abend für Abend ins Rampenlicht treten.

Club Ü31, erstes Treffen am 20. Oktober, 16 Uhr, „Baustelle“ im Schauspiel Leipzig. Der regelmäßige Probentermin wird dann erst vereinbart. Kontakt: club31@schauspiel-leipzig.de

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr