Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Altersgerechte Wohnanlage in der Brandvorwerkstraße rohbaufertig
Leipzig Lokales Altersgerechte Wohnanlage in der Brandvorwerkstraße rohbaufertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 24.10.2013
So soll die Anlage an der Brandvorwerkstraße letztlich aussehen. Quelle: Fischer Architekten

Kindertagesstätte an der Kregelstraße erfolgte, feiert die SAH heute an der Brandvorwerkstraße ein Richtfest.

Dort ist die gemeinnützige GmbH Bauherr für eine altersgerechte, barrierefreie Wohnenanlage. "Der erste Teil des Gebäudes, das insgesamt über fünf Stockwerke verteilt 29 Wohneinheiten beherbergen soll, steht", so Nancy Hammer von der SAH. In dem jetzt rohbaufertigen Bereich handele es sich um Wohnungen, die alle mit Balkon oder Terrasse ausgestattet sind und eine Größe zwischen 48 und 82 Quadratmetern besitzen. So im Schnitt seien die Kaltmieten bei neun Euro pro Quadratmeter angesetzt. Alles in allem investiere die SAH vor Ort gut 3,2 Millionen Euro.

Der Bau in der Brandvorwerkstraße (konkret an der Ecke Richard-Lehmann-Straße) liege trotz eines Hochwassereinbruchs im Juni dieses Jahres recht gut im Zeitplan. "Die Ausbauarbeiten im Inneren können jetzt jedenfalls beginnen", sagt Hammer.

Voraussichtlich im zweiten Quartal nächsten Jahres soll die Wohnanlage, für deren Antlitz das Leipziger Architekturbüro von Dietmar Fischer zuständig zeichnet, ganz und gar fertig sein. Die ersten 50 Anfragen von Interessenten seien bei der Städtischen Altenpflegeheime gGmbH bereits eingegangen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.10.2013

Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer mehr städtische Bedienstete kümmern sich um immer weniger Bürger - und trotzdem müssen die Leipziger in den zwölf Bürgerämtern immer länger warten.

24.10.2013

Die städtische Finanzverwaltung will offene Gewerbesteuerforderungen in Höhe von 821 000 Euro aus ihren Büchern streichen. Dabei handelt es sich um Zahlungsrückstände von sechs Leipziger Firmen, die zwischen 1996 und 2009 aufgelaufen waren.

24.10.2013

Was historische Bauwerke betrifft, wird jetzt einer der letzten Schätze in der Leipziger City gehoben. Die UKB Denkmal AG will den barocken Kaufmannshof in der Katharinenstraße 19 zu neuem Leben erwecken - seit Mitte der Neunzigerjahre stand das prachtvolle Ensemble leer.

24.10.2013
Anzeige