Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Altes Rathaus in Leipzig erhält frische Fassade
Leipzig Lokales Altes Rathaus in Leipzig erhält frische Fassade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 14.03.2017
Das Alte Rathaus in Leipzig.  Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

 Es ist schon rund 460 Jahre alt und von der Zeit gezeichnet. Das soll sich jetzt ändern. Das Alte Rathaus in Leipzig soll eine Frischekur bekommen. Nach Angaben der Stadt ist eine Sanierung der Fassade und die Beseitigung der letzten Brandschutzmängel vorgesehen. Gebaut werden soll im kommenden und übernächsten Jahr. Die Kosten hat die Verwaltung mit knapp zwei Millionen Euro kalkuliert. Die Hälfte zahle die Stadt, der Rest werden aus Fördertöpfen beglichen.

Über eine entsprechende Vorlage von Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke) und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) soll der Stadtrat in seiner Sitzung im Mai abstimmen. „Damit erhält Leipzigs ‚erste Adresse’ wieder den äußeren Glanz, der ihr zukommt“, so Dubrau.

Und auch ihre Kollegin Jennicke hält die Arbeiten für dringend nötig. „Dass das älteste kommunale Gebäude Leipzigs eine ‚Schönheitskur’ bekommt, wird höchste Zeit“, so die Linken-Politikerin.

Zuletzt war die Fassade 1989 erneuert worden. Seitdem hätten Feuchtigkeit und Salze Schäden an Anstrich, Putz und Naturstein verursacht und gefährden mittelfristig die Gebäudesubstanz, teilte die Stadt mit. Die Sanierung sei in zwei Bauabschnitten geplant. Zunächst gehe es um Fassadenputz, Natursteinelemente und Fenstergitter. Außerdem sollen die Turmbalustrade und die Fahnenanlage erneuert sowie die Turmuhr und der goldene Schriftzug restauriert werden.

Wird aufgefrischt: Die Fassade am Alten Rathaus. Quelle: Dirk Knofe

Das Dachtragwerk erhlte einen neuen Rostschutz. Repariert werden solle auch die Turmhaube. Die Arbeiten des zweiten Bauabschnittes beträfen dann vor allem die Elektroinstallation im ersten Obergeschoss.

Das Alte Rathaus entstand 1556/57 unter der Leitung des Leipziger Ratsbaumeisters und Bürgermeisters Hieronymus Lotter. Später wurde das Renaissancebauwerk mehrfach verändert. Sein jetziges Aussehen geht zum größten Teil auf eine grundlegende Renovierung von 1905 bis 1909 zurück.

Von mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kita „Entdeckerparadies“ im Leipziger Stadtteil Sellerhausen wird bald wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Noch immer ist jedoch unklar, wo ein Großteil der Kinder dann betreut wird. Viele Eltern fühlen sich hilflos und im Stich gelassen.

17.03.2017

An der wichtigsten Stelle ihres Vortrags schossen Kerstin Doppelstein dann doch die Tränen aus den Augen. „Ich habe heute lange überlegt, ob ich die traditionelle Schäfer-Tracht anlege. Weil ich streng genommen kein Schäfer mehr bin“, so die 38-jährige Leipzigerin.

17.03.2017

Der neue Leiter des Buddehauses in Leipzig-Gohlis ist ein aufgeschlossener Typ, offen, entgegenkommend, voller Tatendrang. Nach 18 Jahren Selbstständigkeit ist Jürgen Schrödl wieder bei Fairbund gelandet, bei dem Verein, den er vor über 23 Jahren mitbegründet hat.

16.03.2017
Anzeige