Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Amalie-Betreiber: Wir haben mit der Zwangsversteigerung nichts zu tun

Senioren-Residenz in Paunsdorf Amalie-Betreiber: Wir haben mit der Zwangsversteigerung nichts zu tun

Nicht nur die Bauverwaltung schaut argwöhnisch auf alles, was rund um die Paunsdorfer Seniorenwohnanlage Amalie geschieht. Auch Geschäftspartner und Bewohner sind verunsichert. Nun soll das Gebäude zwangsversteigert werden. Der Betreiber äußert sich im LVZ-Interview.

Amalie-Residenz am Ramada-Hotel in Leipzig-Paunsdorf (Archivbild)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Nicht nur die Bauverwaltung schaut argwöhnisch auf alles, was rund um die Paunsdorfer Seniorenwohnanlage Amalie geschieht. Auch Geschäftspartner und Bewohner sind verunsichert. Denn zu der seit mehr als zwei Jahren laufenden Auseinandersetzung zwischen Eigentümer und Kommune um die baurechtliche Zulässigkeit des Betreuten Wohnens in dem gewerblichen Sondergebiet kam jetzt noch die Nachricht, dass das Haus zwangsversteigert wird. Die LVZ sprach mit Andreas Spitzke (51) von der Amalie Service GmbH, dem Betreiber der Anlage.

LVZ: Der Streit um die Zukunft der Seniorenwohnanlage mit der Stadt zieht sich schon Jahre hin. Nun noch die Zwangsversteigerung der Immobilie – wie wirkt sich das auf den Betrieb der Amalie aus?

Andreas Spitzke: Es gab schon Lieferanten, die uns klipp und klar sagten: Ihr werdet zwangsversteigert, ihr seid pleite, wir beliefern euch nicht mehr. Ältere Leute, die Interesse an unserem neuen Standort in Eilenburg haben, fragen uns, ob sie überhaupt noch dorthin umziehen können. Das ist alles sehr ärgerlich, weil wir als Amalie Service GmbH, die das Haus hier betreibt und seit Jahren die Senioren betreut, mit dieser Zwangsversteigerung nichts zu tun haben. Unserer Gruppe geht es richtig gut.

Aber Sie stehen doch noch im Vertragsverhältnis mit dem Dortmunder Eigentümer der Wohnanlage, gegen den das Zwangsversteigerungsverfahren läuft ...

Wir haben mit ihm einen Pachtvertrag. Amalie betreibt die Anlage in Paunsdorf seit 2011. Der jetzige Eigentümer hatte die Immobilie im Jahr 2014 erworben und dafür ein Darlehen bei der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen (KZVK) aufgenommen. Als bei einer internen Prüfung Ungereimtheiten bei der Kreditvergabe entdeckt wurden, stellte der Altersversorger für Kirche und Diakonie Strafanzeige gegen den Eigentümer und kündigte ihm das Darlehen. Unsere Pachtzahlungen gehen inzwischen direkt an die KZVK, die Eigentümerin der Immobilie werden will. Das kann sie aber nur auf dem Wege der Zwangsversteigerung. Wir haben eine Vereinbarung, dass wir die Senioren auch dann weiter betreuen werden, wenn die KZVK Eigentümerin ist.

Wie viele Senioren leben in der Amalie in Paunsdorf?

Wir sind nicht voll belegt, zurzeit sind es etwa 100 Bewohner. Aufgrund der Probleme mit der Stadt haben uns zwei Mieter verlassen. Einige sind nach Eilenburg umgezogen, einige sind verstorben. Wir haben uns gegenüber der Stadt verpflichtet, bis zur Klärung der baurechtlichen Situation keine Dauerwohnverhältnisse mit neuen Mietern einzugehen. Daran halten wir uns. Wir schließen deshalb nur noch Boardingverträge mit einer maximalen Laufzeit von neun Monaten ab.

Wie hat sich Amalie in den vergangenen Jahren entwickelt?

Wir beschäftigen mittlerweile 200 Mitarbeiter. Neben Paunsdorf haben wir eine Seniorenwohnanlage in Eilenburg und eine in Halle. Wir betreuen dort zurzeit 390 Bewohner. Anders als in Paunsdorf sind wir mit der Amalie Weißenfelser GmbH in Eilenburg und Halle auch Eigentümer der Immobilien. Ein zweites Haus mit 100 Bewohnern in Halle nehmen wir gerade in Betrieb. In den nächsten drei Jahren wollen wir weitere 300 Plätze schaffen, unter anderem in Dresden. Und auch in Leipzig sind wir auf der Suche nach einem Grundstück, auf dem wir neu bauen können. Denn der Bedarf an betreuten Seniorenwohnungen ist riesig.

Interview: Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr