Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales André-Rieu-Konzert abgesagt: Besucher trotz eisiger Kälte vor der Arena Leipzig abgewimmelt
Leipzig Lokales André-Rieu-Konzert abgesagt: Besucher trotz eisiger Kälte vor der Arena Leipzig abgewimmelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 03.02.2012
André Rieu bei der "José Carreras Gala 2008" in der Messehalle 1 in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das fiel allerdings aus, weil der niederländische Star-Geiger sich einen Infekt zugezogen hatte.

„Vor einer Erkrankung ist niemand sicher, das sehe ich ein. Aber von der Absage habe ich nichts mitbekommen“, ärgert sich Vogt. „Und ich war nicht der einzige, der nicht Bescheid wusste“, fügt Vogt hinzu. „Auch andere Autos wurden vor dem Arena-Gelände abgewiesen. Und auch die hatten weite Wege hinter sich, die Kennzeichen kamen aus Gera, Dresden und Magdeburg. Viele haben ihrem Ärger lautstark Luft gemacht.“

Beim Veranstalter, der Känguruh Production in Halle, bedauert man den Vorfall. „Für die Besucher tut es mir natürlich leid, aber wir haben erst am Vortag die Absage des Künstlers erhalten und umgehend unsere rund 500 Medienpartner informiert“, sagt Irina Schmaus, die bei Känguruh Production für Presse und Marketing zuständig ist. Man habe für das Konzert über 4000 Karten verkauft. „Wenn davon 100 Leute nichts mitbekommen haben, ist das schade, aber es zeigt auch, dass der Großteil Bescheid wusste. Vielleicht hätten sich die Gäste gerade bei so einer langen Anfahrt schon im eigenen Interesse vorher noch einmal selbst über Internet informieren sollen.“

Was Hans-Jürgen Vogt besonders verärgerte, war der Umgang mit den Gästen vor der Arena: „Wir durften nach der langen Fahrt nicht mal auf die Toilette oder hatten die Möglichkeit, bei dem eisigen Wetter einen heißen Kaffe zu trinken.“ Von der Security, die die Gäste über den Konzertausfall vor Ort informierte und sonst sehr freundlich gewesen sei, wurde Vogt an die nächste Tankstelle verwiesen. Begründung: Alle Räumlichkeiten seien verschlossen.

Die Betreibergesellschaft wehrt sich gegen den Vorwurf

„Das stimmt so nicht“, korrigiert Iris Rackwitz, Marketing- und Eventmanagerin bei der ZSL-Betreibergesellschaft der Arena, auf Nachfrage von LVZ-Online. Die Halle und das Bistro seien zwar schon geschlossen gewesen, aber die Besucher hätten Zugang zum Parkplatz und zum Foyer gehabt – und hätten selbstverständlich die Toiletten benutzen können. „Ich war selbst an diesem Abend vor Ort. Die Leute wurden nicht draußen in der Kälte abgewiesen“, beteuert sie. „Warum die Security angeblich sagte, die Toiletten könnten nicht benutzt werden, weiß ich nicht.“

Auch Iris Rackwitz hält die Informationspolitik des Veranstalters für ausreichend. Nach ihrer Einschätzung waren 60 bis 80 Gäste am Abend zur Arena gekommen, die nicht über die Absage informiert waren. Natürlich werde man die Security noch einmal darauf hinweisen, dass Besucher in einem solchen Fall selbstverständlich die Toiletten nutzen könnten. Känguruh Production kündigte an, sich mit der Betreibergesellschaft der Arena über die Abläufe vor Ort noch einmal auseinander zu setzen.

Neuer Termin für das geplatzte André Rieu-Konzert ist der 15. Mai in der Arena Leipzig. Hans-Jürgen Vogt hofft, dass seine Reise aus Sachsen-Anhalt dann nicht wieder an der Tankstelle endet.

Franziska Seifert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieter lässt uns weiter zittern. Das sibirische Hochdruckgebiet mit dem eisigen Atem und dem ungetrübten Blick zum Firmament bestimmt weiterhin das Wetter in der Messestadt.

03.02.2012

Wer sich ein Grundstück zur Bebauung oder gleich ein fertiges Haus kaufen möchte, hat derzeit recht gute Chancen, denn das Preisniveau ist verhältnismäßig niedrig.

02.02.2012

Auf Mieter und Eigenheimbesitzer in Leipzig kommen auch in diesem Jahr steigende Kosten zu. Verantwortlich dafür sind zum einen steigende Betriebskosten, zum anderen klettern die Kaltmieten und Grundstückspreise in die Höhe.

02.02.2012
Anzeige