Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Angeklagter Chef-Programmierer von kino.to will vor dem Landgericht Leipzig aussagen
Leipzig Lokales Angeklagter Chef-Programmierer von kino.to will vor dem Landgericht Leipzig aussagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 29.03.2012
Der Chef-Programmierer des illegalen Filmportals Kino.to will am Freitag im Landgericht Leipzig aussagen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der 29-Jährige soll der technische Kopf und - nach dem ebenfalls inhaftierten Leipziger Gründer - der zweitwichtigste Mann des Streamingportals gewesen sein. Die Generalstaatsanwaltschaft wirft ihm massenhafte Verletzung des Urheberrechts vor. Rund 135 000 raubkopierte Kinofilme, Serien und Dokumentationen waren über Kino.to zu erreichen. Das Internetportal war voriges Jahr gesperrt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig beginnt die Bootssaison: Ab Freitag werden die Schleusen am Connewitzer Wehr und am Cospudener See in Betrieb genommen. Das teilte die Stadt am Donnerstag mit.

29.03.2012

Im Skandal um den Verkauf sogenannter herrenloser Gründstücke durch die Kommune hat Leipzigs Stadtverwaltung lückenlose Aufarbeitung angekündigt. „Jede Akte wird noch einmal in die Hand genommen und wir werden alles Mögliche tun, um den entstandenen Schaden wieder gut zu machen“, sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Donnerstag.

29.03.2012

Junge Familien sollen in Zukunft stärker als Zielgruppe ins Blickfeld der Stadtratsfraktion "Die Linke" rücken. Das erklärt der am Mittwoch gewählte, neue Fraktionschef Sören Pellmann gegenüber LVZ-Online.

29.03.2012
Anzeige