Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ansturm auf Leipziger Musikschule – SPD will Budget um 400.000 Euro im Jahr erhöhen
Leipzig Lokales Ansturm auf Leipziger Musikschule – SPD will Budget um 400.000 Euro im Jahr erhöhen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 06.01.2015
Geigenunterricht in der Musikschule (Symbolbild). Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Leipzig

Um der Situation Herr zu werden, fordert die Leipziger SPD nun zusätzliche Geldmittel für das Haus. Derzeit singen, musizieren und tanzen etwa 8000 Schüler an dem Haus.

„Viele weitere Kinder und Jugendliche würden gerne an der Musikschule lernen. Die Nachfrage ist enorm“, so Heiko Oßwald, Franktionsvize der SPD im Stadtrat. Die Leipziger Institution sei jedoch dem Zuspruch weder personell noch räumlich gewachsen. Es bedürfe einer besseren finanziellen Ausstattung. Die Sozialdemokraten haben daher einen Änderungsantrag in die Beratungen um den Haushaltsplan für die Jahre 2015/2016 eingebracht. Der jährliche Zuschuss der Stadt solle um 400.000 Euro steigen.

Neben der Schaffung von fünf neuen Stellen soll auch die finanzielle Situation der freien Mitarbeiter verbessert werden. „Die derzeitigen Honorarsätze sind nicht mehr zeitgemäß“, erklärte Oßwald in einer Mitteilung vom Dienstag. Dies könnte dazu führen, dass es für die Musikschule künftig schwierig wird, qualifiziertes Lehrpersonal zu finden. „Gerade auch die freien Mitarbeiter haben einen großen Anteil an der erfolgreichen Arbeit der Musikschule und werden gebraucht.“

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Freistaat Sachsen und die Eigentümerfirma Golden Gate verhandeln weiter über die Zukunft des früheren Bundeswehrkrankenhauses in Wiederitzsch. Ob aus der 2007 geschlossenen Klinik an der Bahnhofstraße eine Erstaufnahmeunterkunft für bis zu 350 Asylbewerber wird, lasse sich jedoch nach wie vor nicht absehen, erklärte Jana Klein von der Pressestelle der Landesdirektion gegenüber der LVZ.

05.01.2015

Er soll einen Zugbegleiter geschlagen und gewürgt haben, um 50 Euro zu erpressen: Am Landgericht hat gestern der Prozess gegen einen jungen Dachdecker (21) begonnen.

05.01.2015

Überraschung bei den Plänen für die alte Leipziger Hauptpost: Der Projektentwickler KSW hat jetzt den Bauantrag für die Neugestaltung des riesigen Areals zwischen Augustusplatz und Querstraße eingereicht - und dabei auch ein Hotel mit 182 Zimmern geplant.

05.01.2015
Anzeige