Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ansturm auf Leipzigs neue Unterwasserwelt
Leipzig Lokales Ansturm auf Leipzigs neue Unterwasserwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 04.10.2015
Faszinierende Unterwasserwelt: Im Leipziger Panometer ist seit Samstag das neue Rundbild vom Great Barrier Reef zu sehen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Zur Eröffnung des neuen „Great Barrier Reef“-Panoramas am Samstag in Leipzig herrschte großer Andrang. Mehr als 1500 Besucher seien bereits am ersten Tag in Yadegar Asisis neue Unterwasserwelt eingetaucht, sagte Panometer-Sprecher Karsten Grebe gegenüber LVZ.de. Aufgrund zahlreicher anderer Veranstaltungen zum Tag der Deutschen Einheit und des guten Ausflugswetters sei man mit dem Auftakt "sehr zufrieden". Auch an diesem Sonntag ist das Panorama geöffnet.

Vor allem Familien hätten den ersten Tag genutzt, um das spektakuläre 360-Grad-Rundbild vom größten Korallenriff der Erde im umgebauten Gasometer an der Richard-Lehmann-Straße zu bestaunen. „Einige Kinder glaubten, dass sie im Aquarium seien“, berichtete Grebe. Manche Besucher schauten ganz genau hin. Versierte Hobbytaucher hätten das Bild auf seine Details hin analysiert.

Zur Galerie
Auf Tauchstation im Leipziger Panometer : Yadegar Asisis neues Panorama zeigt das Great Barrier Reef als 360-Grad-Rundbild.

Nächstes Unterwasser-Panorama bereits in Planung

Auf einer 32 Meter hohen und 110 Meter breiten Leinwand hat Asisi aus tausenden Fotos eine idealisierte Unterwasserwelt gebaut. Sie zeigt einen Ausschnitt aus dem größten Korallenriff der Welt an der Nordostküste Australiens mit hunderten Fische, Tauchern, Meeresschildkröten und riesigen Korallensäulen. Eine Begleitausstellung mit fünf Installationsräumen zeigt den Besuchern, wie Polypen die mächtigen Riffe über Jahrhunderte entstehen lassen.

Noch bis 18. September 2016 ist das Bild im Panometer zu sehen. Es ist bereits das fünfte 360-Grad-Motiv, das Asisi in Leipzig zeigt. Zuletzt präsentierte er das Völkerschlacht-Rundbild „Leipzig 1813“. Mit einem Panorama zur Titanic hat er für Ende 2016 bereits das nächste Unterwasser-Projekt in Planung. Danach könnte es in die Antarktis gehen, wie er jüngst im Interview mit LVZ.de verriet.

Von Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2000 ehrenamtliche Hilfskräfte fehlen noch, um den Katholischen Kirchentag im kommenden Jahr zu bestreiten. Nun suchen die Organisatoren mit Unterstützung der Stadt nach Helfern für das Religions-Event Ende Mai, zu dem mehrere Zehntausend Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet werden.

04.10.2015

Am 4. Oktober haben viele Geschäfte in der Leipziger Innenstadt geöffnet. Hatten die meisten Läden wegen des Feiertags am 3. Oktober ihre Türen geschlossen, findet am Tag darauf ein verkaufsoffener Sonntag statt. Drei weitere Termine gibt es noch in diesem Herbst.

03.10.2015

In der General-Olbricht-Kaserne in Leipzig wird die Notunterbringung von Flüchtlingen vorbereitet. Bis zu 200 Asylbewerber könnten bereits an diesem Wochenende vorübergehend in die Turnhalle der Kaserne gebracht werden, teilte die Landesdirektion in Chemnitz mit.

02.10.2015
Anzeige