Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Antidiskriminierungsbüro Sachsen droht Schließung - Stadt Leipzig kürzt Förderung
Leipzig Lokales Antidiskriminierungsbüro Sachsen droht Schließung - Stadt Leipzig kürzt Förderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 19.01.2011
Dem Antidiskriminierungsbüro fehlen 45.000 Euro. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Stadt Leipzig habe die Förderung um 60 Prozent gekürzt. Zudem fördere das Jobcenter statt bislang zwei ganze Stellen nur noch eine halbe, und zwei über Bundesprojekte bezahlte Stellen seien ganz weggefallen. Damit gebe es nun nur noch zwei halbe Stellen - statt bislang vier Ganze und zwei Halbe. Die Beratung sei daher im Januar eingestellt worden.

Das 2006 gegründete Antidiskriminierungsbüro berät Betroffene aus Sachsen persönlich, telefonisch oder per Mail. Es gebe täglich Anfragen, hieß es. Zudem schulen die Mitarbeiter auch Unternehmen oder Behörden. Während viele andere Antidiskriminierungsstellen sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert haben, kümmern sich die Leipziger um Fälle aller Art; also Rassismus ebenso wie sexuelle Diskriminierung oder Ungleichbehandlung von Behinderten oder Anhänger einer bestimmten Religion.

Das Büro hofft nun, dass die 60-prozentige Kürzung der städtischen Finanzspritze von 45.000 Euro in der Stadtratssitzung im März wieder zurückgenommen wird. Zudem laufen Bewerbungen um neue Bundesmittel. „Wir brauchen eine solide und mittelfristig stabile Finanzierungsgrundlage", sagte Fritzsche.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-711609205001-LVZ] Leipzig. Leipzigs Kulturbürgermeister Michael Faber wurde am Mittwoch vom Leipziger Stadtrat im ersten Wahlgang abgewählt. 68 gültige Stimmkarten wurden abgegeben, 48 Stadträte stimmten der Abwahl Fabers zu.

17.01.2017

[gallery:500-755031443001-LVZ] Leipzig. Leipzigs Kulturbürgermeister Michael Faber bleibt im Amt. Im zweiten Wahlgang stimmten 44 Abgeordnete für die Abwahl, 21 votierten dagegen.

19.01.2011

In den nächsten Tagen kommt der Winter wieder: „Die Niederschläge gehen zum Tagesende hin in Schnee über", sagte Sebastian Manns, Meteorologe vom Dienst beim Deutschen Wetterdienst, gegenüber LVZ-Online am Mittwochmorgen.

19.01.2011
Anzeige