Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Apels Garten: Streit um Pärkplätze im Innenhof ufert aus

Apels Garten: Streit um Pärkplätze im Innenhof ufert aus

Die Auseinandersetzung zwischen der Wohnungsgenossenschaft Unitas und der Bürgerinitiative (BI) "Autofreier Innenhof Apels Garten" scheint sich ins Uferlose zu verlieren.

Voriger Artikel
Leipzig nimmt viertel Million Euro mit Weitergabe von Meldedaten ein
Nächster Artikel
Gorilla-Baby im Leipziger Zoo ist ein Junge – Yengo inzwischen zweieinhalb Monate alt

Rechtsanwalt Jürgen Kasek (links) steht den Vertretern der Bürgerinitiative zur Seite.

Quelle: André Kempner

Beide Parteien kommunizieren nur noch per Anwalt miteinander. Während die BI eine Mietminderung fordert, hat die Unitas in einem Fall bereits eine Abmahnung ausgesprochen. BI-Mitgründer Frank-Dieter Kopinke wird zudem von der Rechtsvertretung der Hausherrin mit juristischen Konsequenzen gedroht. "Die Verhältnismäßigkeit verschwimmt hier komplett", meint Jürgen Kasek (Grüne), der der BI als Rechtsanwalt beisteht.

Der Ursprung des Streits: Die Unitas will im Häuserblock zwischen Max-Beckmann-, Friedrich-Ebert- und Käthe-Kollwitz-Straße 33 Auto-Stellflächen anlegen, eingebettet in das gut 8,5 Millionen Euro schwere Neubauprojekt "Apels Bogen". Dagegen formierte sich Widerstand innerhalb der Mietergemeinschaft am Westplatz (die LVZ berichtete). Die im vergangenen Herbst gegründete BI um deren Sprecher Kopinke, Theresia Heede und Günter Stein hält den geplanten Parkplatzbau für problematisch: Mit den Stellflächen würde die grüne Oase im Innenhof verschwinden, die Luft verpestet, der Lärm zunehmen. "Wir haben hier keine Parkplatznot", so Kopinke. Die Unitas sieht die Sache naturgemäß anders.

Mit der amtlichen Baugenehmigung in der Hand rückte die Genossenschaft zuletzt in Apels Garten an und brachte neun Bäume zu Fall. Laut Steffen Foede, Unitas-Vorstandsmitglied, "haben wir lediglich Maßnahmen der Verkehrssicherung durchgeführt, wie in verschiedenen Gesprächsrunden angekündigt". Die BI wertete die Rodung als Affront. Am Ende stand die Polizei im Hof. Foede versichert, dass als Ersatz insgesamt 16 neue Bäume gepflanzt werden sollen. Zudem ist geplant, fünf Parkplätze nach Abstimmung mit der Stadtverwaltung wieder nach außen zu verlagern, die Carport-Dächer zu begrünen und eine Bambus-Fassade als Schalldämmung in das Areal zu bringen. Die Unitas hofft, den Parkplatzbau bis Ende des Sommers unter Dach und Fach zu haben.

Derweil pocht die BI auf eine Mietminderung von fünf Prozent, will die Miete ab sofort nur unter Vorbehalt zahlen und hat dafür eigenen Angaben zufolge 65 Unterschriften von Anwohnern gesammelt und der Unitas in den Briefkasten geworfen. "Der bisherige Umgang der Unitas mit den Mietern spottet jeder Beschreibung", formuliert Jurist Kasek. Die Anwälte der Genossenschaft halten dagegen: Mietminderungsansprüche bestehen nicht. Bauarbeiten seien grundsätzlich mit Blick auf die teils ältere Bausubstanz am Westplatz üblich und somit von den Mietern entschädigungslos hinzunehmen. Notfalls soll Frank-Dieter Kopinke, der die Mietminderung bei der Unitas - über Kasek - angemeldet hat, vor Gericht gezogen werden, sollten die Unitas Mehrkosten zu tragen haben.

"Kompromissbereitschaft sieht anders aus", sagt Kopinke. Dabei sei die BI zu Gesprächen bereit, wenn die Hausherrin nur auf die Mieter zugehen würde. Etwa durch eine finanzielle Ablösung der Stellplätze. "Bei 8,5 Millionen Euro ist das nicht mehr der entscheidende Punkt", meint Kopinke.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.02.2014
Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr