Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Appell an Bundestag: Freiheits- und Einheitsdenkmal bis 2019 in Leipzig bauen
Leipzig Lokales Appell an Bundestag: Freiheits- und Einheitsdenkmal bis 2019 in Leipzig bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 06.02.2017
Das Freiheits- und Einheitsdenkmal soll endlich kommen! Das fordert die Stiftung „Friedliche Revolution“. (Archivbild) Quelle: Leipzigreport
Anzeige
Leipzig

Das Freiheits- und Einheitsdenkmal soll endlich kommen! Das fordert die Stiftung „Friedliche Revolution“ in einem Appell an den Bundestag. In dem „Ruf aus Leipzig“, unterzeichnet vom Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Rainer Vor, und Oberbürgermeister Burkhard Jung, wird an den bereits 2008 gefassten Beschluss, die Denkmäler zu errichten erinnert. Sowohl in Berlin als auch in Leipzig konnten die Denkmäler noch nicht vollendet oder gar der Bau begonnen werden. Bis zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution in zwei Jahren soll es nach Willen der Stiftung klappen.

Diese wünscht sich dafür mehr Unterstützung vom Bund, unter anderem finanziell. Sie betont, „dass es sich dabei auch in Leipzig um ein Denkmal der Bundesrepublik Deutschland handelt und nicht, wie es in den Auseinandersetzungen manchmal scheint, um ein sächsisches oder gar städtisches Vorhaben“. Zudem ginge es auch um die Unterstützung von Politik und Verwaltung. Die bisherige Erfahrung habe gezeigt, dass diese allein mit der Aufgabe an ihre Grenzen stießen. „Darum scheint es uns zwingend erforderlich, die Zivilgesellschaft stärker als bislang in die Beratungen und Entscheidungen einzubeziehen.“ Da der Bau des Denkmals in Leipzig noch nicht begonnen hat, kann sich die Stiftung „Friedliche Revolution“ auch vorstellen, das gleiche Thema wie in Berlin aufzugreifen: „Bürger in Bewegung“.

Seit 2008 wird in Leipzig über ein Freiheits- und Einheitsdenkmal diskutiert. Ein Wettbewerb sollte über den Entwurf entscheiden. Die Ergebnisse blieben aber so umstritten, dass der Leipziger Stadtrat das Verfahren 2014 beendete. Auch in Berlin gab es Probleme mit dem Freiheits- und Einheitsdenkmal: Der Siegerentwurf sieht vor, auf der Schlossfreiheit eine Waage mit dem Titel „Bürger in Bewegung“ zu errichten. Weil die Kosten aber immens stiegen, verfügte der Bundestag 2016 einen Baustopp. Seither bemüht sich der Verein Deutsche Gesellschaft um die Realisierung.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Bevölkerungswachstum in Leipzig wird bezahlbarer Wohlraum knapp. Stark betroffen: die Südvorstadt und der Stadtteil Connewitz. 97 Mieter haben sich in einem offenen Brief an die LWB gewandt und bekommen nun Unterstützung aus dem Stadtrat.

06.02.2017

Premiere auf der Haus-Garten-Freizeit: Die beliebteste Leipziger Verbrauchermesse beginnt am Sonnabend (11. Februar) mit einer Enthüllung. Die neue XL-Straßenbahn der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), die bislang nur als Erlkönig getarnt zu sehen ist, zeigt auf der Messe vom 11. bis 19. Februar ihr wahres Gesicht.

09.02.2017

62 Frauen und Männerarbeiten an 59 Grund- sowie Förderschulen und Oberschulen sowie Berufsschulzentren als Schulsozialarbeiter. Bislang steht der Leistungsbereich in Regie von Freien Trägern der Jugendhilfe. Nun will die Stadt selbst einsteigen.

06.02.2017
Anzeige