Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Arbeiten am Grünen Bogen in Leipzig-Paunsdorf gehen weiter - neue Bäume für den Bürgerpark
Leipzig Lokales Arbeiten am Grünen Bogen in Leipzig-Paunsdorf gehen weiter - neue Bäume für den Bürgerpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 15.02.2012
Schnittstelle zwischen Stadt und Natur: der Grüne Bogen Paunsdorf. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Ein neuer Kinderspielplatz soll errichtet, vorhandene Wege befestigt und entlang dieser neue Bänke aufgestellt werden. Der örtliche Jugendclub erhält einen Grillplatz, eine Tischtennisplatte sowie ein Streetball-Feld. Außerdem sollen bis zum Ende des Frühjahrs 96 Bäume gepflanzt werden. Leipziger können für die Roteichen, Birken, Silberweiden, Spitzahorne und weitere im Rahmen der Aktion „Baumstarke Stadt" eine Patenschaft übernehmen.

Leipzig. Ab dem kommenden Dienstag sollen im Naherholungsgebiet „Grüner Bogen" in Leipzig-Paunsdorf die Arbeiten zur weiteren Neugestaltung beginnen. Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte, werden in dieser Phase der südliche und östliche Rand des etwa 2,3 Hektar großen Areals in Angriff genommen. Die Kosten belaufen sich auf etwa 333.000 Euro.

Weite Teile der Wiesen und Gehölzgruppen sollen erhalten bleiben und auch der kleine Rodelhügel bleibt bestehen. Bis zum 20. Juni dieses jahres sollen die arbeiten beendet sein. Die Kosten belaufen sich auf etwa 333.000 Euro. Bis Ende 2013 soll der gesamte Bürgerpark im Grünen Bogen fertiggestellt sein.

Johannes Angermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der bereits vor Jahren beschlossene Bau der neuen Markthalle auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig lässt weiter auf sich warten. Wie LVZ-Online erfuhr, verzögert sich die ursprünglich für 2013 geplante Eröffnung des Einkaufszentrums bis mindestens 2014. Die Stadt will den Verkauf des Grundstücks noch aufschieben, bis der Wettbewerb für das Freiheits- und Einheitsdenkmal abgeschlossen ist.

15.02.2012

Würde Physik-Genie Albert Einstein heute in Leipzig eine Ausbildung bekommen? 47 Plakate mit dieser Frage, die seit Dienstag in der Stadt aushängen, sollen Unternehmen ermutigen, Jugendlichen mit schulischen und charakterlichen Schwächen eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu geben.

15.02.2012

Im Januar 2011 drohten in Leipzig Deiche zu brechen. Tagelang belasteten hohe Pegelstände die Wälle, ein Teilstück rutschte sogar ab, musste mit 10.000 Sandsäcken gesichert werden.

15.02.2012
Anzeige