Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Arbeitslosenquote in Leipzig sinkt auf Tiefststand
Leipzig Lokales Arbeitslosenquote in Leipzig sinkt auf Tiefststand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 30.06.2017
Arbeitsagentur für Arbeit in Leipzig: Die Zahlen sind auf einen Tiefststand gesunken. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Chemnitz

Die Zahl der Arbeitslosen in Leipzig ist im Juni weiter gesunken - auf die niedrigste Quote seit 1991. Nach Angaben der Leipziger Agentur für Arbeit waren 22.769 Menschen erwerbslos - das entspricht 7,6 Prozent. Im Vorjahr lag der Anteil bei 8,7 Prozent, im Vormonat bei 7,7 Prozent.

Den Angaben nach sank auch die Unterbeschäftigtenquote; um 1,1 Prozent im Vergleich zum Mai, um 2,9 zum Jahr 2016. Die Nachfrage nach Fachkräften sei zudem anhaltend hoch.

Unterschiedliche Entwicklung

Mehr Arbeitslose gibt es in der Messestadt hingegen bei den unter 25-Jährigen. Diese Zahl stieg absolut gesehen um 46 auf 1906 an. Bei den über 50-Jährigen seien hingegen weniger Menschen erwerbslos als im Mai. Arbeitsagentur und Jobcenter verzeichnen zudem etwa 2100 freie Stellen – etwa 60 mehr als im Vormonat und ähnlich viele wie 2016.

„Die Arbeitsmarktentwicklung wird - abgesehen von den jährlichen saisonalen Einflüssen im Sommer – in der zweiten Jahreshälfte positiv verlaufen“, prognostiziert Steffen Leonhardi, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit.

Auch Sachsen mit Tiefststand

Auch sachsenweit erreichte die Zahl der Arbeitslosen erneut einen historischen Tiefststand. Im Juni waren nach Angaben der Regionaldirektion Sachsen der Arbeitsagentur vom Freitag 135.729 Männer und Frauen ohne festen Job. Dies waren im Vergleich zum Vormonat 2590 weniger. „Die Arbeitslosigkeit sinkt und die Unternehmen suchen weiter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – viele ab sofort, in Vollzeit und unbefristet“, lobt Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD).

Im Vergleich zum Vorjahr ging die Zahl der Arbeitslosen sogar um mehr als 16.000 zurück. Die Arbeitslosenquote lag im Juni bei 6,4 Prozent nach 6,6 Prozent im Mai. Dies war der tiefste Stand seit Einführung der Statistik.

Freie Stellen im Bereich der Zeitarbeit

"Der sächsische Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv, so wie wir es prognostiziert haben", sagte Klaus-Peter Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit bei der Vorstellung des aktuellen Arbeitsmarktberichts. Die Arbeitslosenquote lag seinen Angaben zufolge im Juni bei 6,4 Prozent nach 6,6 Prozent im Mai.

Aktuell sind in den sächsischen Arbeitsagenturen und Jobcentern insgesamt 34.915 freie Stellen gemeldet. Die meisten freien Stellen sind dabei im Bereich der Zeitarbeit (11.792) zu besetzen. Auch im verarbeitenden Gewerbe (4483), dem Gesundheits- und Sozialwesen (3401) und in der Kfz-Branche (2891) ist die Zahl der gemeldeten offenen Stellen den Angaben zufolge hoch.

jhz/LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verwirrung für Eltern: Über die Verlängerung der Schülercard für ihre Kinder wurden sie zwar schon informiert, bezahlen war bisher aber unmöglich. Der Grund: Die Preiserhöhung für die Schülertickets sind noch nicht genehmigt. Nun wurde jedoch eine Zwischenlösung gefunden.

02.07.2017

Seit März ist es still um das soziokulturelle Zentrum im Leipziger Westen geworden. Laut Verwalter Peter Sterzing sind die Gespräche mit der Initiative „Westwerk retten“ inzwischen im Sande verlaufen. Fest steht bisher nur, dass ein Parkdeck entsteht.

30.06.2017

Zu laut, zu langsam, zu teuer: Es gibt viel Kritik am öffentlichen Nahverkehr in Leipzig. Doch die Messestadt wächst, und damit auch die Anforderungen an Tram und Bus. Der Umweltbund Ökolöwe hat einen Zehn-Punkte-Plan erarbeitet.

29.06.2017
Anzeige