Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Arbeitslosenzahl sinkt in der Messestadt weiter – noch 22.436 Leipziger auf Hartz IV angewiesen
Leipzig Lokales Arbeitslosenzahl sinkt in der Messestadt weiter – noch 22.436 Leipziger auf Hartz IV angewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 30.04.2015
Arbeitsagentur in Stralsund. Quelle: Stefan Sauer/Archiv
Anzeige
Leipzig

Die Arbeitslosenquote im Bereich der Stadt sank auf 10,2 Prozent. Insgesamt 22.436 Leipziger waren dabei auf Hartz IV angewiesen, 576 weniger als 2014. Auch hier lohnt der Blick auf das Jahr 2009, als noch mehr als 30.000 Leipziger von der Mindestsicherung leben mussten.

Profitieren vom leichten Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt konnten durchweg alle Altersgruppen, hieß es. Insgesamt 2.259 Leipziger fanden in den vergangen vier Wochen eine neue Anstellung, die Zahl der gemeldeten freien Stellen stieg im April auf 4.272 – im Vorjahres-April waren es noch 3.480. Gegenüber 2009 hat sich die Zahl der Jobangebote mehr als verdoppelt. Gesucht wurden zuletzt vor allem Mitarbeiter in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung (1.082 freie Stellen) und Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit (725 freie Stellen).

Weniger Ausbildungsstellen in Leipzig

Dagegen wurden auf dem Ausbildungsmarkt etwas weniger Optionen als im Vorjahr angeboten, sank die Zahl der freien Stellen von 1.981 auf 1.919. Insgesamt 2006 Bewerber suchten eine Ausbildungsmöglichkeit. „In den kommenden Wochen und Monaten setzen wir alles daran, jedem Jugendlichen ein passendes Ausbildungsangebot zu unterbreiten. Aktuell sind bereits rund 800 junge Menschen in Leipzig mit einer Ausbildungsstelle versorgt. Das sind etwa 100 mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres“, erläutert Jörg Kunze, Abteilungsgeschäftsführer bei der Leipziger Agentur für Arbeit.

Ebenso wie in Leipzig zeigt auch im gesamten Freistaat der Arbeitsmarkt tendenziell weiter nach oben. Wie die sächsische Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am mitteilte, waren im April 182.400 Frauen und Männer ohne Job – gut 10 000 weniger als im März. Die Quote sank von 9,1 auf 8,6 Prozent. Zudem gebe es mehr als 26.500 freie Stellen – so viele wie seit 15 Jahren nicht. Die sächsische Wirtschaft profitiere von der guten Konjunktur, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion, Klaus Schuberth.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem 1. Bürgerball beginnen am Donnerstag um 19 Uhr die Feierlichkeiten zur Ersterwähnung Leipzigs vor 1000 Jahren. Unter dem Motto „Ein Tausend“ kann in der Oberen Wandelhalle, dem Ratsplenarsaal und dem Festsaal des Neuen Rathauses getanzt werden.

30.04.2015

So hoch die Wellen in den letzten Wochen auch schlugen, im Streit um die Seniorenwohnanlage in Paunsdorf schwieg er bislang eisern: Ruben de Swaan (43), Geschäftsführer der Betreiberfirma Amalie Wohnungsgesellschaft.

29.04.2015

[gallery:500-4203968004001-LVZ] Leipzig. August der Starke ließ 1710 die Kutschen sehr langsam fahren, um Meissner Porzellan nach Leipzig zu transportieren. Später fuhren auch andere Gespanne sehr langsam - für die Kundschaft diverser Liebesdienste.

29.04.2015
Anzeige