Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Arbeitsmarkt: Quote sinkt in Leipzig auf 9,6 Prozent
Leipzig Lokales Arbeitsmarkt: Quote sinkt in Leipzig auf 9,6 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 31.03.2016
Die Arbeitslosenquote in Leipzig ist weiter gesunken. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Chemnitz

- Zum Frühjahr kommt Schwung in den sächsischen Arbeitsmarkt. Im März waren im Freistaat 175 400 Menschen ohne Job, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Das waren 2,3 Prozent weniger als im Februar.

In Leipzig sank die Arbeitslosenquote leicht von 9,7 Prozent im Vormonat auf 9,6 Prozent. Deutlich ist der Abstand zum März 2015: Vor einem Jahr lag die Arbeitslosenquote noch bei 10,3 Prozent. Insgesamt waren im März 27.517 Männer und Frauen in Leipzig ohne Job. Der Rückgang im Vergleich zum Februar betrug 380 Personen.

Zum saisonbedingt positiven Trend sagte Klaus Schubert, Chef der Regionaldirektion: „Die Arbeiten in Außen- und Bauberufen sowie im Garten- und Landwirtschaftsbau können wieder durchgeführt werden.“ Gleichzeitig hätten die Unternehmen wieder viele freie Stellen gemeldet. Bezogen auf den März 2015 sank die Arbeitslosenzahl sachsenweit sogar um 8,9 Prozent (-17 032). Die Arbeitslosenquote lag im März dieses Jahres bei 8,3 Prozent.

Von lyn (mit dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie für einheimische besteht auch für Kinder von Flüchtlingen in Deutschland eine Schulpflicht. Doch etwa jedes fünfte Kind von Asylbewerbern hat in Leipzig noch keinen Schulplatz bekommen. Wie das Sozialdezernat im Rathaus auf eine Stadtratsanfrage einräumt, warten seit mehr als vier Monaten noch 229 Kinder und Jugendliche auf ihre Einschulung.

31.03.2016

Viel Verkehr und viele ruinierte Häuser: Die Pfaffendorfer Straße gehörte lange Zeit zu den trostlosen Ecken in Leipzig – trotz ihrer Lage unmittelbar neben der City. Doch das ändert sich gerade. Immer mehr Häuser werden saniert, auf der letzten Brachfläche entstehen bald 61 Wohnungen. Und diesen Freitag feiert ein ungewöhnlich schickes Apartmenthotel seine Eröffnung.

31.03.2016

Der 1. FC Lok könnte, den Aufstieg vorausgesetzt, sofort in der Regionalliga loslegen, ergab ein Lizensierungsrundgang am Mittwoch. Vor maximal 4999 Zuschauern. Aber bald soll die altehrwürdige Fußball-Arena für 13.000 Besucher zugelassen sein.

30.03.2016
Anzeige