Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Armut im Osten weiterhin höher als im Westen – Leipzig gibt rote Laterne ab

Armut im Osten weiterhin höher als im Westen – Leipzig gibt rote Laterne ab

Leipzig ist nicht länger Deutschlands Armutshauptstadt. Wie aus am Donnerstag veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes hervorgeht, hat Dortmund die Messestadt in der Liste der am meisten von Armut bedrohten Großstädte überholt.

Voriger Artikel
Uni-Medizin: Hightech-System für Blut-Analysen installiert
Nächster Artikel
Astoria in Leipzig: Aus leerstehender Luxusherberge darf wieder ein Hotel werden

In ganz Deutschland galten 2012 gut 15 Prozent als armutsgefährdet. (Symbolbild/Archiv)

Quelle: dpa

Leipzig. Der Abstand ist jedoch gering: In beiden Städten musste mehr als jeder vierte Bewohner mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens in Deutschland auskommen.

Als armutsgefährdet gelten in Deutschland Singles, die im Monat mit weniger als 869 Euro netto auskommen müssen. Für eine Familie mit zwei Kindern unter 14 Jahren ist der Grenzwert 1826 Euro. Die Statistiker sprechen von relativer Armut, Armutsgefährdung und Armutsrisiko, weil sich die Grenze am mittleren Einkommen orientiert. Absolute Armut messen sie nicht.

In Leipzig lag die Armutsquote 2012 den Angaben zufolge bei 25,9 Prozent, knapp einen Prozentpunkt über dem Vorjahreswert. In Dortmund (26,4 Prozent) legte die Quote kräftiger zu, lag zwei Prozentpunkte höher als im Vorjahr. Auf den weiteren Plätzen folgen Duisburg (25,1 Prozent), Hannover (22,4 Prozent) und Bremen (22,3 Prozent). Dresden rangiert mit einer Armutsgefährdungsquote von 20,2 Prozent im Mittelfeld. München (11,4 Prozent) und Stuttgart (13,4 Prozent) schnitten im Metropolenvergleich am besten ab. Leipzig war seit dem ersten Jahr der Erhebung 2005 bislang stets die Großstadt mit der größten relativen Armut gewesen.

Ost und West nähern sich an

Trotz der vielen westdeutschen Großstädte in dem Negativ-Ranking gilt zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung darüber hinaus noch immer: Im Osten Deutschlands gibt es mehr Arme als im Westen. Fast jeder Fünfte (19,7 Prozent) in den neuen Bundesländern ist laut den aktuellen Zahlen arm, in der alten Bundesrepublik ist „nur“ etwa jeder Siebte betroffen (14,0 Prozent). Der Unterschied zwischen Ost und West ist seit 2005 gleichwohl kleiner geworden. Vor acht Jahren galten 20,4 Prozent der Ostdeutschen und 13,2 Prozent der Westdeutschen als armutsgefährdet.

Im Vergleich der Bundesländer ist das Armutsrisiko in Bayern und Baden-Württemberg am geringsten – so wie bei allen Erhebungen seit 2005. In beiden Ländern lag die Armutsgefährdung bei knapp über 11 Prozent. In Mecklenburg-Vorpommern (22,9) und Bremen (23,1) sind die Werte fast doppelt so hoch. Sachsen liegt mit einem Wert von 18,9 Prozent hinter Sachsen-Anhalt (20,9 Prozent) auf Platz fünf. In Mitteldeutschland schneidet Thüringen mit einer Quote von 16,9 Prozent am besten ab.

Als Datengrundlage nutzten die Statistiker den Mikrozensus, der von den statistischen Ämtern des Bundes und der Länder erhoben wird. Es handelt sich dabei um die größte jährliche Haushaltsabfrage in Europa.

Alexander Laboda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr