Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Asylbewerber ziehen um: Ehemaliges Fechner-Gymnasium in Leipzig wird wieder Schule
Leipzig Lokales Asylbewerber ziehen um: Ehemaliges Fechner-Gymnasium in Leipzig wird wieder Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 25.03.2014
Leipzig

Diese Maßnahme sei von Anfang an so geplant gewesen.

Ab dem kommenden Schuljahr soll das Gebäude als Ausweichstandort für das F.-A. Brockhaus-Gymnasium dienen. Dafür werden die Einrichtungsgegenstände Ende März aus der Notunterkunft geräumt und auf andere Standorte in Leipzig verteilt. Im April und Mai wird das Haus für die Schüler hergerichtet.

Am 7. April werden in der Messestadt zwei neue Einrichtungen für Asylbewerber eingeweiht: In der Markranstädter Straße und der Pittlerstraße sollen insgesamt 95 Menschen Platz finden. Beide Heime bieten den Bewohnern nach Angaben der Stadt eine soziale Betreuung.

In der Notunterkunft in der Löbauer Straße leben momentan noch 60 Menschen.

jca

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am kommenden Donnerstag legen erneut Beschäftigte in Leipziger Betreuungseinrichtungen ihre Arbeit nieder. Der Warnstreik betrifft nach Mitteilung der Stadt elf Kindertagesstätten, 27 Horte und fünf Betreuungsangebote zur Lernförderung, die in öffentlicher Hand sind.

25.03.2014

In einem „sehr schlechten Zustand“ sieht die Stadt Leipzig aktuell die Antonienstraße. Laut Verwaltung muss der Abschnitt zwischen Brünner Straße und Diezmannstraße deswegen zwingend saniert werden.

25.03.2014

Auch 100 Tage nach dem Start läuft noch längst nicht alles rund im Untergrund. Die Bahn kämpft beim Leipziger City-Tunnel und dem neuen Mitteldeutschen S-Bahn-Netz mit kleineren Pannen und Kinderkrankheiten, die auch die Fahrgäste zu spüren bekommen.

25.03.2014