Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Asylkrise: Leipzig stellt 100 neue Mitarbeiter ein

Verwaltung Asylkrise: Leipzig stellt 100 neue Mitarbeiter ein

Als Reaktion auf den anhaltenden Flüchtlingsstrom wird die Stadtverwaltung mehr als 100 neue Mitarbeiter einstellen. Die neuen Beschäftigten werden vornehmlich im Sozialdezernat eingesetzt.

Als Reaktion auf den anhaltenden Flüchtlingsstrom wird die Stadtverwaltung mehr als 100 neue Mitarbeiter einstellen. (Symbolbild)

Quelle: Leipzigreport

Leipzig. Als Reaktion auf den anhaltenden Flüchtlingsstrom wird die Stadtverwaltung mehr als 100 neue Mitarbeiter einstellen. Darüber sei sich die Rathausspitze intern bereits einig, sagte Hauptamtsleiter Christian Aegerter der LVZ. In der Oktober-Sitzung soll dem Stadtrat ein entsprechendes Beschlusspapier vorliegen.

Die neuen Beschäftigten werden vornehmlich im Sozialdezernat eingesetzt. Jüngsten Prognosen des Freistaates zufolge kommen dieses Jahr  5400 neue Flüchtlinge nach Leipzig, das sind viermal so viele wie im vergangenen Jahr. Damit steigt für die Kommune der personelle Aufwand bei der Betreuung der Menschen und der Bearbeitung ihrer Anträge.

Die Einstellungen sind größtenteils bis 2018 befristet und sollen noch in diesem Jahr erfolgen. Die Stadt geht bei den Personalkosten zunächst in Vorleistung. „Wir gehen davon aus, dass der Freistaat die Kosten übernimmt“, so Aegerter.

Nach seinen Worten besteht besonders in der Migrantenhilfe und in der Ausländerbehörde ein hoher Stellenbedarf. Mehr Mitarbeiter brauche es zudem bei der Organisation neuer Unterbringungsmöglichkeiten. Das medizinische Personal im Gesundheitsamt muss aufgestockt werden, weil die Stadt für die Erstuntersuchung der Flüchtlinge zuständig ist. Im Bereich Familie und Bildung sind mehr Mitarbeiter erforderlich, um die steigende Zahl minderjähriger Flüchtlinge zu betreuen,   die ohne Begleitung von Eltern oder anderen Familienangehörigen aus ihren Heimatländern geflohen sind.

Nach den Worten von Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) leben derzeit 95 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge in der Stadt.  Für nächstes Jahr werden rund 1300 elternlose Flüchtlingskinder und -jugendliche in Sachsen erwartet, 170 würden dann Leipzig zugewiesen. Der Bürgermeister geht davon aus, dass ihre Anzahl noch weiter steigt. Minderjährige sollen vornehmlich in Wohngruppen untergebracht, auf eine schulische und berufliche Ausbildung vorbereitet werden. Im vierten Quartal will Fabians Behörde dem Jugendhilfeausschuss ein Betreuungskonzept für diese Kinder und  Jugendlichen vorlegen.

Die Ratsversammlung beauftragte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) gestern, sicherzustellen, dass Stadt und Jobcenter im kommenden Jahr Quoten für die Integration von Flüchtlingen in den ersten Arbeitsmarkt oder in  Ausbildung festlegen. „Momentan beschäftigen wir uns fast nur damit, dafür zu sorgen, den Asylsuchenden ein Dach über dem Kopf zu geben“, sagte SPD-Stadtrat Christopher Zenker  in der Begründung des Antrages seiner Fraktion. „Die eigentliche Mammutaufgabe“, so Zenker,  „liegt jedoch noch vor uns, denn die meisten Flüchtlinge, die aktuell zu uns kommen, werden lange bei uns bleiben, vielleicht für immer.“

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr