Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Asylunterkunft im Waldstraßenviertel: Stadt informiert Anwohner
Leipzig Lokales Asylunterkunft im Waldstraßenviertel: Stadt informiert Anwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:27 29.09.2015
Noch ist die Waldstraße 74-80 ein Seniorenpflegeheim, künftig kommen bis zu 270 Flüchtlinge hier unter. (Archivfoto) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Zwei Monate vor dem Einzug von Asylbewerbern in eine Unterkunft in der Waldstraße können sich Anwohner über die Pläne der Stadtverwaltung informieren. Am 7. Oktober lädt das Rathaus dazu von 19 bis 20.30 Uhr in die Aula der Sportmittelschule (Max-Planck-Straße 3). Als Ansprechpartner stehen Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) und die Leiterin des Sozialamts, Martina Kador-Probst, zur Verfügung.

Bisher befindet sich ein Seniorenpflegeheim in den Häusern der Waldstraße 74 bis 80. Die Bewohner werden im November in einen Neubau in der benachbarten Goyastraße ziehen. Nach Abschluss kleinerer Bauarbeiten sollen Anfang Dezember die Flüchtlinge in die Waldstraßen-Gemeinschaftsunterkunft ziehen. Bis zu 270 Menschen kommen hier künftig unter. An dem Standort werden auch Sozialarbeiter erreichbar sein – unter anderem als Ansprechpartner für Nachbarn.

Die Standorte der 20 neuen Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber im Überblick.

Im laufenden Jahr erwartet die Stadtverwaltung mehr als neue 5400 Asylbewerber in Leipzig. Angesichts der wachsenden Zahlen werden in den kommenden beiden Jahren mehr als 3200 zusätzliche Plätze für Flüchtlinge geschaffen. Die insgesamt 20 neuen Gemeinschaftsunterkünfte liegen über die gesamte Stadt verteilt.

maf

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel steht bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spätestens 2018 soll an der Ostseite des Hauptbahnhofs Leipzigs neues zentrales Busterminal öffnen. Am Montag wurden die Siegerentwürfe für das 60-Millionen-Euro-Projekt vorgestellt.

14.03.2018

In der äthiopischen Hauptstadt hat Leipzig bereits seit 2010 einen eigenen Platz, nun zieht die Messestadt nach. Am Dienstag wird der neue Addis-Abeba-Platz im Zentrum-Südost mit hohem Besuch aus Afrika eingeweiht.

28.09.2015

Leipzig hat auch den vierten rechten Aufmarsch innerhalb von acht Tagen überstanden. Etwa 600 Anhänger der fremden- und islamfeindlichen Initiative Legida zogen am Montagabend vom Richard-Wagner-Platz aus über den Innenstadtring.

17.01.2017
Anzeige