Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Atomkraftgegner bilden Menschenkette auf dem Leipziger Markt - Großprotest am 12. März

Atomkraftgegner bilden Menschenkette auf dem Leipziger Markt - Großprotest am 12. März

Etwa 100 Atomkraft-Gegner haben am Samstagnachmittag auf dem Leipziger Marktplatz eine Menschenkette gebildet. Mit der Aktion sollte für eine Demonstration geworben werden, die in Baden-Württemberg geplant ist.

Voriger Artikel
Sicherheitsbedenken bei Prozess gegen Neonazi Istvan R. - Polizeischutz für Zeugen
Nächster Artikel
Dicke Luft in Leipzig - Umweltzone tritt am Dienstag in Kraft
Quelle: dpa

Leipzig. Dort ist zwei Wochen vor der Landtagswahl eine 45 Kilometer lange Menschenkette geplant, die symbolträchtig den Regierungssitz von Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) in Stuttgart mit dem zweitältesten Atomkraftwerk Deutschlands in Neckarwestheim bei Heilbronn verbinden soll. Der Reaktor Neckarwestheim I liefert seit 35 Jahren Strom.

Am 12. März werden vor Ort zehntausende Menschen aus ganz Deutschland erwartet, die gegen die Atompolitik der Bundesregierung protestieren. Der Naturschutzverband BUND, das Kampagnennetzwerk Campact und andere Verbände die Umkehr in der Energiepolitik und die Abkehr von der Atomkraft.

php34791e29c1201102261450.jpg

Leipzig. Etwa 100 Atomkraft-Gegner haben am Samstagnachmittag auf dem Leipziger Marktplatz eine Menschenkette gebildet. Mit der Aktion sollte für eine Demonstration geworben werden, die in Baden-Württemberg geplant ist. Dort ist am 12. März eine 45 Kilometer lange Menschenkette geplant, die den Regierungssitz von Ministerpräsident Mappus (CDU) mit dem Atomkraftwerk in Neckarwestheim verbinden soll.

Zur Bildergalerie

Die Aktion am Samstagnachmittag in Leipzig war eine von 40 in ganz Deutschland, mit Schwerpunkt im Südwesten. In Stuttgart-West etwa verbanden rund 120 Teilnehmer ein Schild „Atomhauptstadt Stuttgart“ mit einem gut zwei Meter großen Atomkraftwerk aus Pappe.

Der Veranstalter des Leipziger Protestaufzugs, Jürgen Kasek, zeigte sich zufrieden mit der Teilnehmerzahl. Im Hinblick auf das Atomforschungszentrum Rossendorf wies er darauf hin, dass das Thema allein deshalb einen starken Bezug zum Freistaat aufweise.

Das sieht Ulrich Blöcher ähnlich. Der Leipziger Familienvater von drei Kindern war ebenfalls zum Marktplatz gekommen, um gegen die aktuelle Energiepolitik zu protestieren. "Ich halte es für absolut notwendig, bei solchen Aktionen teilzunehmen, allein schon für die Zukunft meiner Kinder." Die Energiewende sei wichtig, und wenn weiter auf günstigeren Atomstrom gesetzt werde, würde die Entwicklung hin zu erneuerbaren Energien unnötig blockiert.

BUND-Landesgeschäftsführer Berthold Frieß rechnet bei der am 12. März mit rund 40.000 Atomkraft-Gegnern.

chl/maf/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr