Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Auf der Haus-Garten-Freizeit zeigt die neue Straßenbahn erstmals ihr wahres Gesicht
Leipzig Lokales Auf der Haus-Garten-Freizeit zeigt die neue Straßenbahn erstmals ihr wahres Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 09.02.2017
Die neue XL-Straßenbahn. Wie sie ohne Tarnoptik aussieht, erfahren die Besucher der Haus-Garten-Freizeit als Erste.  Quelle: Foto: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

 Premiere auf der Haus-Garten-Freizeit: Die beliebteste Leipziger Verbrauchermesse beginnt am Sonnabend (11. Februar) mit einer Enthüllung. Die neue XL-Straßenbahn der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), die bislang nur als Erlkönig getarnt zu sehen ist, zeigt auf der Messe vom 11. bis 19. Februar ihr wahres Gesicht.

„Zum ersten Mal haben alle Leipzigerinnen und Leipziger die Möglichkeit, die XL von innen und außen zu erleben“, kündigt Unternehmenssprecher Marc Backhaus an. Vor der Glashalle errichten die LVB einen provisorischen Bahnsteig. Dort werden gegen 10 Uhr Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sowie die Geschäftsführer des Stadtkonzerns LVV und der LVB sowie des polnischen Herstellers Solaris die neue Tram offiziell enthüllen. Besucher können dann an Führungen teilnehmen und dabei das neue Fahrzeug hautnah kennenlernen (Anmeldung direkt am Stand der Leipziger Gruppe G13/H14 und G19 in Halle 5 sowie direkt am Fahrzeug). Bis die XL ihre technische Zulassung erhält und damit in den regulären Einsatz auf den zunächst geplanten Linien 4 und 10 gehen kann, dauert es jedoch noch eine ganze Weile.

Leipzigs neue XL-Bahn

Alle Informationen in unserem Special

Das erste Fahrzeug aus der Baureihe war erst im Dezember aus dem Werk des polnischen Bus- und Straßenbahnbauers Solaris nach Leipzig geliefert und hier geheimnisumwittert bislang nur im Tarndesign den Medien präsentiert worden (die LVZ berichtete).

In dieser Woche soll schon das zweite Fahrzeug aus Poznan nach Leipzig kommen. „Wir sind noch in der Inbetriebnahmephase, das heißt vom Antrieb bis zur Computersteuerung werden alle technische Komponenten der neuen Bahn getestet“, erläutert Backhaus. Das geschehe derzeit noch auf dem Betriebshof. Später soll die neue Bahn auch im Netz der LVB in der Stadt unterwegs sein – allerdings noch als Erlkönig, in Tarnoptik. Auch das Personal in den Fahrzeugen und Werkstätten muss erst geschult werden. Backhaus: „Diese anspruchsvolle Projektphase bis zur ersten Fahrt mit Fahrgästen nimmt branchenüblich einen Zeitraum von zirka sechs Monaten in Anspruch.“

Die neue Straßenbahn ist aber nur einer unter vielen Anziehungspunkten auf der Haus-Garten-Freizeit. Die 26. Ausgabe der Messe steht unter dem Motto Bella Italia. Eine eigens dafür erschaffene Erlebniswelt in der großen Glashalle wird einen zarten Hauch von Dolce Vita versprühen. Zwischen Olivenbäumen, einem aufgeschütteten Strand und einer angelegten Piazza können die Besucher an ihrem Espresso nippen, Trüffel und Gelato genießen, locken Aussteller mit mediterranen Gaumenfreuden, mit Kunsthandwerk, Mode und Accessoires aus Italien sowie touristischen Offerten, von denen sich inmitten von Oliven- und Zitronenhainen oder hängenden Kräutergärten besonders gut träumen lässt. Daneben gibt es ein buntes Bühnenprogramm und Unterhaltungsangebote für Jung und Alt.

Zeitgleich mit der Haus-Garten-Freizeit findet die 20. Mitteldeutsche Handwerksmesse statt, bei der die Digitalisierung im Handwerk im Mittelpunkt steht. Eines der zentralen Themen des Messedoppels ist auch die Sicherheit von Haus und Wohnung. Rund 50 Spezialaussteller bieten einen Überblick, wie sich Einbrecher durch effektive Investitionen in Sicherungstechnik wirksam aufhalten lassen. Vom 16. bis 19. Februar schließt sich noch die Wassersportmesse Beach & Boat an. Insgesamt haben sich zu den drei Messe 1100 Aussteller angekündigt.

Geöffnet ist täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Tageskarten für die bis zu drei Messen kosten 12 Euro, ermäßigt 9,50 Euro.

Von Klaus Staeubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

62 Frauen und Männerarbeiten an 59 Grund- sowie Förderschulen und Oberschulen sowie Berufsschulzentren als Schulsozialarbeiter. Bislang steht der Leistungsbereich in Regie von Freien Trägern der Jugendhilfe. Nun will die Stadt selbst einsteigen.

06.02.2017

Nach einem Volontariat in Uganda macht sich eine junge Leipzigerin jetzt auf, hilfsbedürftigen Kindern und betagten Menschen in Uganda dauerhaft beizustehen.

09.02.2017

Die Leipziger Motorradmesse hat einen Besucherzuwachs verzeichnet. Wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten, kamen 51.000 Zweiradfans, ein Plus von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

05.02.2017
Anzeige