Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Auf einem Auge blind?“: Diskurs zu Sachsens Justiz in Leipzig
Leipzig Lokales „Auf einem Auge blind?“: Diskurs zu Sachsens Justiz in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 21.10.2017
Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU, Archivfoto)  Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Zögerliche Ermittlungen gegen die rechtsextreme Gruppe Freital, mehrere Verfahren wegen zivilen Ungehorsams bei Demonstrationen, ein Dresdner Richter mit AfD-Parteibuch, bisher keine Verurteilungen nach dem rechten Angriff auf die Wolfgang-Heinze-Straße, offenbar maßlose Überwachungsmaßnahmen in Leipzigs linker Szene und die angeblich rechtsfreien Räume und linksradikalen Attacken in der Messestadt – immer wieder gerät Sachsens Justiz öffentlich in Kritik, wird den Behörden auch politische Befangenheit vorgeworfen.

Angesichts zweier Jubiläen will das Justizministerium von Sebastian Gemkow (CDU) diese Kritik aufnehmen und lädt am kommenden Dienstag zu einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde nach Leipzig ein. Titel des Podiumsgesprächs um 18 Uhr im Salles de Pologne (Hainstraße 16-18): „Die sächsische Justiz – auf einem Auge blind?“

Neben dem Leipziger Polizeipräsidenten Bernd Merbitz und dem Dresdner Oberstaatsanwalt Lorenz Haase sollen auch Erich Künzler (Präsident des Oberverwaltungsgerichts), Ine Dippmann (Deutscher Journalisten-Verband), Bürgerrechtler Uwe Schwabe sowie der designierte Präsident des Oberlandesgerichts Gilbert Häfner am brisanten Diskurs teilnehmen. Moderiert werde die Runde vom MDR-Thüringen-Direktor Boris Lochthofen, heißt es.

Anlass für den Abend bieten gleich zwei justizhistorische Jubiläen im Freitstaat. So jährte sich am 6. Juni das Inkrafttreten der sächsischen Verfassung und am 30. Juni die Wiedereinrichung der sächsischen Gerichtsbarkeit jeweils bereits zum 25. Mal.

Das Podiumsgespräch am Dienstag ist öffentlich. Aufgrund begrenzter Teilnehmer-Kapazität wird allerdings eine vorherige Anmeldung via presse@smj.justiz.sachsen.de empfohlen.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag kratzt das Thermometer in Leipzig noch einmal an der 20-Grad-Marke, danach wird es herbstlich. Tief „Elmar“ bringt in den nächsten Tagen Regen und kräftige Böen nach Sachsen.

20.10.2017

„Pinkstinks“ setzt sich gegen Sexismus und für Vielfalt und Geschlechtergerechtigkeit ein. Für ihr politisches Engagement und generationenübergreifendes Arbeiten erhält die Organisation am Freitag von der Stadt Leipzig den Louise-Otto-Peters-Preis.

20.10.2017

Provokante Thesen stellt der Leipziger Nachhaltigkeitsforscher Felix Ekardt in seinem Buch „Kurzschluss“ zur Diskussion. Auch der politische Mainstream sollte Fehler eingestehen und seine Vereinfachungen überwinden, fordert der Grüne.

23.10.2017
Anzeige