Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Aufbau für die Weltmeisterschaften der Berufe in Leipzig läuft auf Hochtouren
Leipzig Lokales Aufbau für die Weltmeisterschaften der Berufe in Leipzig läuft auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 21.06.2013
Aufbauarbeiten in der Neuen Leipziger Messe zu den "World Skills"-Berufe-Weltmeisterscahften 2013. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Auf mehr als 80 000 Quadratmetern werden in den kommenden Tagen die Wettkampfstätten für die 1010 Teilnehmer aus 53 Ländern aufgebaut. „Hier kommt es auf Millimeterarbeit an“, sagte World-Skills-Geschäftsführer Hubert Romer am Freitag bei einem Geländerundgang. Jede Fräse, jeder Schweißerplatz und alle anderen Maschinen müssten absolut gleich aufgebaut und justiert werden, um faire Wettbewerbsbedingungen zu schaffen.

Für das deutsche Nationalteam treten 43 Teilnehmer in 38 der 46 Disziplinen an. Besonders erfolgreich sei Deutschland über die Jahre etwa in der Landschaftsgärtnerei sowie bei den Baugewerbe-Berufen gewesen, sagte Geschäftsführer Romer. Bei der Weltmeisterschaft suchen etwa auch Schweißer, Mechatroniker oder Flugzeug- und Triebwerkswarter ihre Besten. Zugelassen sind junge Berufsanfänger zwischen 16 und 23 Jahren.

Die „World Skills“ hatten ihren Ursprung 1950 in einem spanisch-portugiesischen Berufewettstreit. Wegen seiner Popularität wurde er bald international erweitert und bereits 1961 und 1973 von Deutschland organisiert. Mit Leipzig ist vom 2. bis 7. Juli erstmals eine ostdeutsche Stadt Austragungsort dieser Weltmeisterschaften.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Solidaritätswelle mit den regierungskritischen Protesten in der Türkei schwappt kommende Woche auch nach Leipzig. Am Dienstagabend findet in der Messestadt eine Demonstration der Gruppe „Taksim ist überall“ statt.

21.06.2013

Noch Stunden nach den sintflutartigen Regenfällen am Donnerstag in Leipzig erhellten Blitze den Abendhimmel. „Das war schon außergewöhnlich. Auch als der Regen nach eineinhalb Stunden aufgehört hat, waren noch bis in die erste Nachthälfte hinein Blitze zu sehen“, berichtet Manuel Voigt, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst (DWD).

21.06.2013

Sachsens Umweltminister Frank Kupfer (CDU) hat einen schnellen Wiederaufbau der vom Juni-Hochwasser zerstörten Schutzanlagen angekündigt. „Wir werden alles tun, um Leben und Eigentum von Menschen zu schützen“, sagte er in Dresden.

21.06.2013
Anzeige