Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Aufregung um vergiftete Würstchen in Leipzig - Terrier Bobby ringt ums Überleben
Leipzig Lokales Aufregung um vergiftete Würstchen in Leipzig - Terrier Bobby ringt ums Überleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 23.06.2010
Anzeige
Leipzig

Zu ihnen gehört auch Nadine Friedrich. Ihr Hund Bobby hatte vor sechs Tage eines der mit Rattengift versetzten Würstchen gefressen und kämpft seit dem ums Überleben. „Ich kann das nicht nachvollziehen. Unser Hund hat doch niemandem etwas getan", sagte sie am Mittwoch. „Nicht auszudenken, wenn ein kleines Kind so ein Würstchen aufhebt und isst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Täter diese Gefahr bedacht hat."

Nadine Friedrich wohnt eigentlich in Altensteig im Schwarzwald. Auf Grund privater Verpflichtungen lebt der sechs Jahre alte West-Highland-White-Terrier Bobby allerdings seit Februar bei ihren Großeltern in Böhlitz-Ehrenberg. „Das ist für uns im Moment das Schlimmste: Wir sind 528 Kilometer weit weg und können dem Tier nicht helfen." Bobby gehe es sehr schlecht. „Erst am Dienstag musste mein Opa wieder mit ihm zum Tierarzt. Inzwischen wird unser Kleiner zwangsernährt." Selbst ihr Großvater habe geweint, als er ihr am Telefon davon erzählte. „Bobby ist nicht irgendein Tier. Er ist ein Familienmitglied."

Indes geht die Suche nach dem unbekannten Täter weiter. „Es gibt bisher keine neuen Erkenntnisse", sagte Polizeisprecherin Birgit Höhn am Mittwoch auf Anfrage. „Wir haben Eltern von kleinen Kindern und Hundehalter noch einmal dazu aufgerufen, die Augen offen zu halten. Wir hoffen, so Hinweise zu erhalten." Die Giftköder waren direkt am Elster-Saale-Kanal sowie auf den umliegenden Waldwegen und in Richtung Ruderstation bis zum Kleewinkel (Forsthaus, Wasserwerk zur Kappstraße) aufgefunden worden. Auch im Ortskern von Böhlitz-Ehrenberg wurden präparierte Würstchen entdeckt.

ahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im LesIm Stadtarchiv in der Torgauer Straße öffnet am Donnerstag eine Ausstellung des Schwatzmaler e.V. Bis zum 22. Dezember können die Werke im Lesesaal besichtigt werden.

23.06.2010

Der Fußballverein FC Sachsen hat offenbar tatsächlich eine Geldspende von den dubiosen Finanzberatern Jürgen Blatz und Berthold Senf erhalten. Wie berichtet, hatten die beiden Arrangeure im Finanzskandal der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) bei Vernehmungen durch die Staatsanwaltschaft ausgesagt, auf Bitten des früheren KWL-Chefs Klaus Heininger hätten sie einst 100.000 Euro an einen Leipziger Fußballverein gespendet.

23.06.2010

Die frühere US-Bürgerrechtlerin und Kommunistin Angela Davis, die gut 28 Jahre nach der Protestaktion für ihre Freilassung und dem DDR-Besuch in Berlin, Leipzig sowie Magdeburg zu Gast war, fordert von Präsident Barack Obama mehr Engagement für die Guantánamo-Schließung und bessere Bildungschancen in Amerika.

23.06.2010
Anzeige